MADAME wird geladen...
Fashion Week Mailand

Accessoire-Trends 2020: Die schönsten Taschen, Schmuckstücke und Co.

Welche Accessoire-Trends Frühjahr und Sommer 2020 bereithalten? Wir haben die schönsten Gürtel, Taschen und Co. für Sie entdeckt

Frau mit Tasche läuft über den Zebrastreifen
Accessoire-Trends 2020: Die schönsten Taschen, Schmuckstücke und Co. Imax Tree

Accessoires sind mehr als nur Beiwerk zum Stoff. Für viele Designer, insbesondere die italienischen Modemacher, sind Accessoires der Schlüssel zum Erfolg. Vor allem die Ledergüter der Labels werden gefeiert und sind international begehrt: Taschen, Gürtel und Hüte sorgen auf der Straße für einen hohen Wiedererkennungswert und fungieren nicht selten als Herzstücke ganzer Kollektionen. Welche Accessoires auf der Fashion Week in Mailand für Frühjahr und Sommer 2020 für Furore gesorgt haben? Die schönsten Kopfbedeckungen, It-Bags, Sonnenbrillen, Gürtel und Schmuckstücke auf einen Blick:

Hüte

3 models zeigen Hüte von der Fashion Week Mailand
Bei Prada (links), Gucci und Max Mara (rechts) standen Kopfbedeckungen ganz hoch im Kurs ImaxTree/Wenn

"Nicht ohne meinen Hut!", so oder so ähnlich könnte das Motto bei den italienischen Designern der Modewoche in Mailand im Herbst 2019 gelautet haben. Viele unterschiedliche Kopfbedeckungen sorgten nicht nur für Aufsehen, sondern brannten sich direkt als It-Pieces für das Frühjahr und den Sommer in unser Gedächtnis ein. Neben den asymmetrischen Hüten bei Prada, die ein Zusammenschluss aus vergangenen Zeiten und den klassischen Fischerhüten waren, überzeugten auch die Modelle im Military-Stil bei Max Mara. Pastellige Töne trafen dabei auf die typischen Erdfarben und schlichtes Schwarz. Filigraner ging es bei Dolce und Gabbana zu: Dschungel-Prints und florale Muster waren auf Tüchern zu sehen, die am Oberkopf zum Knoten gebunden wurden. Der Clou: Eine große, angesteckte Blüte avancierte zum heimlichen Hingucker der Show.

Sonnenbrillen

Wie ein roter Faden zogen sich die 70er Jahre durch die Frühjahr-/ Sommer-Kollektionen der Designer. Auch vor den Accessoires machte das Jahrzehnt keinen Halt und zeigte sich treffsicher beim Augenschutz: Sonnenbrillen werden 2020 in den typischen Seventies-Shapes getragen. Am liebsten leicht durchsichtig, mit filigranem Rahmen und in eckigen Brillenformen, wie bei Bottega Veneta oder Fendi. Neu dazu kamen die auffälligen Brillenketten, die bei Versace und Fendi sehr präsent waren. Metallische Ketten und edle Schildpatt-Elemente sorgten hier für einen weiteren Hingucker, während Gucci auf große Glieder setzte.

Mit den sogenannten Shield-Sonnenbrillen machen Sie ebenfalls nichts verkehrt: Die Modelle ähneln mit ihren breiten, dunklen Gläsern den Skibrillen und kreieren wie bei Influencerin Xenia Adonts einen extravaganten Look.

Schmuck

Muschelkette und Halskette im Boho Stil bei der Mailänder Fashion Week
Sie denken groß: Prada (links) und Etro ImaxTree

Vor allem der Halsschmuck steht im Fokus: Statement-Ketten mit überdimensional großen Gliedern, die es zum Beispiel bei Bottega Veneta oder Dolce und Gabbana bei der Mailänder Fashion Week zu sehen gab, glitzerten mit Steinen oder glänzten in Silber und Gold an den Hälsen der Laufsteg-Models um die Wette. Aber auch extra große Kreolen, opulente Ringe oder Armbänder dürfen aktuell nicht fehlen und heben der Minimalismus der letzten Jahre auf.

Taschen

Mini Bags mit Glitzerdetails und eine große Tasche sind an den Models zu sehen
Mini meets Maxi: Versace (links, Bottega Veneta und Fendi (rechts) ImaxTree / Wenn

In Sachen Taschen deutet 2020 alles auf Extreme: Sehr kleine oder überdimensional große Modelle prägen die Accessoires. Auf die Spitze treibt es Fendi mit einer Mini Bag in Form eines Brustbeutels, der alle Blicke auf sich zieht. Das Kontrastprogramm bieten Labels wie Bottega Veneta: XXL-Umhängetaschen sorgten auf dem Runway für Aufsehen und sind auch im Alltag absolut praktisch.

Gürtel

Gürtel sind schon lange nicht mehr nur ein Gebrauchsgegenstand: Mit besonderen Details wie dem Logo der Brand als Schnalle oder gar die Deformation des eigentlichen Gürteldesigns avancieren die Modelle zu einem der größten Accessoire-Trends 2020. Vor allem als Bauchkette sind sie jetzt gefragt und ziehen alle Blicke auf die Körpermitte.

Omega Sonnenbrille
Omega-Sonennbrille (1/1) PR

Der Schweizer Uhrenhersteller Omega lanciert in diesen Tagen eine neue Sonnenbrillen-Kollektion - natürlich mit vielen Details, die dem Uhren-Design nahe stehen. So wurde für die Glasfassung des goldfarbenen Brillenmodells die geriffelte Lünette verwendet, um die Brücke zu den Zeitmessern zu schlagen.

Preis: ca. 630 Euro

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';