MADAME wird geladen...
Food

Acai Bowl: Rezepte für das leckere Beeren-Frühstück aus Brasilien

Mit all ihren Toppings sieht sie aus wie ein Dessert – eigentlich verbirgt sich hinter der Acai Bowl aber ein gesundes Frühstück. Wir verraten, wie der brasilianische Klassiker ganz leicht gelingt

Acai Bowls lassen sich ganz einfach zu Hause zubereiten
Acai Bowl: Rezepte und Tipps rund um das Superfood Kräftige Farbe, intensiver Geschmack: Unsere Acai Bowl Rezepte stecken voller Superfoods PR /The Rainforest Company

Acai Bowl: Was ist das eigentlich?

Hinter dem exotisch klingenden Namen (gesprochen: Assa-i, nicht Akai) verbirgt sich ein fruchtiges Frühstück, das man in Brasilien an jeder Straßenecke bekommt. Die Hauptzutat und zugleich Namensgeber ist die Açaibeere, die meist in getrockneter oder gefrorener Form angeboten wird. Ob man die TK-Variante oder Açai-Pulver verwendet, ist Geschmackssache – bei der Zubereitung wird die Beere mit weiteren Früchten (meistens Banane, Blaubeeren oder Himbeeren) im Mixer zu einer geschmeidigen und eiskalten Fruchtcreme püriert, in eine Schüssel gegeben und mit verschiedenen Toppings garniert. Sehr lecker sind beispielsweise Kokoschips, Nüsse und Granola, Chiasamen und Nussmus.

MADAME.de-Tipp: Tipp: Das tiefgekühlte Fruchtmark schmeckt wesentlich fruchtiger als Acai-Pulver

Antioxidantien und Vitamine: Darum sind Açai Bowls so gesund

Nicht nur optisch ähnelt die Açaibeere unserer heimischen Blaubeere – auch in puncto Mikronährstoffe haben die beiden Früchte einiges gemein: Die in der Schale enthaltenen Antioxidantien schützen die Zellen vor freien Radikalen und sorgen so für eine gesunde und frische Haut. Ein natürliches Anti-Aging-Mittel das von innen wirkt. Weitere wertvolle Nährstoffe sind:

  • Vitamin D für gesunde Knochen
  • Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung
  • Kalzium für starke Zähne und Knochen
  • Omega-Fettsäuren für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt
  • Vitamin B3 für eine bessere Aufnahme von Omega-3 und Omega-9

Natürlich sind Açai Bowls keine Wunderwaffe gegen Krankheiten oder Alterungsprozessen. In jedem Fall stecken sie aber voller wertvoller Inhaltsstoffe, die zu einer gesunden Ernährung beitragen. Und beinahe noch wichtiger: Sie schmecken ausgezeichnet!

Acai Bowl Rezept: So geht’s

Eine Acai Bowl selbst zuzubereiten ist gar nicht so schwer, wenn man einmal das richtige Rezept gefunden hat. Besonders gut schmeckt es mit gefrorenem Fruchtmark (z. B. von The Rainforest Company). Das nachfolgende Rezept gelingt garantiert und kann beliebig abgewandelt und verfeinert werden.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g TK-Bio-Açai-Püree
  • 80 ml Kokosmilch oder Mandelmilch
  • ½ gefrorene Banane
  • eine Handvoll gefrorene Heidelbeeren

Toppings:

  • frische Beeren
  • Müsli
  • Erdnussbutter (ungesüßt)

Zubereitung:

In einem Mixer alle Zutaten vermengen, bis eine glatte Creme entsteht.

Zusammen mit den Toppings in einer Schüssel servieren und sofort genießen.

Eine gute Acai Bowl braucht nur wenige Zutaten
Ein klassisches Acai Bowl Rezept zum Nachmachen Einfaches Acai Bowl Rezept mit Blaubeeren, Banane und Kokosmilch PR/The Rainforest Company

Wo gibt es die besten Açai Bowls?

Es mag auch am guten Wetter und der Atmosphäre liegen, aber in Brasilien, Bali oder Australien schmecken Açai Bowls besonders gut. Allerdings müssen Sie nicht in den Flieger steigen und eine Fernreise machen, um das gesunde Frühstück zu genießen - mittlerweile gibt es auch in Deutschland sehr viele Cafés, die tolle Acai Bowls anbieten. Zu unseren Favoriten zählen:

  1. MAD about Juice in Hamburg
  2. Plants and Cakes in Frankfurt
  3. DALUMA in Berlin
  4. Wagners Juicery in München
  5. The Great Berry in Köln
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';