MADAME wird geladen...
Styling

Ab wann ist man zu alt für schulterfrei?

Schulterfreie Looks sind der Liebling im Sommer – doch ab welchem Alter sollten Sie die Schulterpartie lieber bedeckt halten? Wir klären auf

Chiara Ferragni in einem schulterfreien Strickkleid – wow!
Chiara Ferragni in einem schulterfreien Strickkleid – wow! Chiara Ferragni in einem schulterfreien Strickkleid – wow! Getty Images

Schulterfrei im Alter tragen

Blick frei – und zwar auf die Schultern! Ganz gleich, ob Tank Tops, Off-Shoulder-Blusen oder ärmellose Kleider: Ein schulterfreier Look bringt immer eine gewisse Sinnlichkeit und Eleganz mit sich. Schließlich zeigt man diese Körperstelle sonst nur in einem Fall: wenn man nackt ist. Eine filigrane und ebenmäßige Schulterpartie ist demnach die Kirsche auf der Torte, was schulterfreie Looks betrifft. Es ist kein Geheimnis: Je schöner und zarter die Haut der Schulter, desto besser kommt der Look zur Geltung. Genauso verhält es sich mit Miniröcken zu ebenmäßigen Beinen oder offenen High Heels zu schönen Füßen. Da taucht die Frage, ab wann man zu alt für schulterfrei sei, nicht grundlos auf. Gibt es ein Alter, ab wann man nicht mehr zu schulterfreien Kleidungsstücken greifen sollte?

Wie bei der Minirock- und High Heels-Problematik ist auch in diesem Fall nicht das Alter, sondern das optische Erscheinungsbild relevant: Mit zunehmendem Alter verändert sich das Bindegewebe und verliert an Spannkraft. Empfindliche Körperstellen, wie zum Beispiel die Oberarme, besitzen somit nicht mehr das gewünschte Aussehen. Der bekannte Spruch „Ein schöner Rücken kann auch entzücken“ definiert also nicht nur ein Schönheitsideal, er gilt auch für die obere Körperregion – und die soll ja schließlich bei schulterfreien Kleidungsstücken entzücken, nicht wahr?

Natürlich spielt das Alter eine gewisse Rolle bei der Frage, ob man, je älter man wird, noch schulterfrei tragen sollte. Die Antwort hängt davon ab, wie Sie schulterfreie Oberteile kombinieren, welche Art von Schulterfrei Sie tragen möchten und letztendlich, ob Sie sich selbst in so einem Look wohlfühlen.

So können Sie schulterfrei auch im hohen Alter tragen

Wenn Sie auf einen schulterfreien Look auch im Alter nicht verzichten möchten, sollten Sie ein paar Dinge beachten:

5 Tipps, wie Sie Ihre Schulterpartie gekonnt in Szene setzen können:

1. Schulterfrei ist nicht gleich schulterfrei

Eine Carmen-Bluse, die man zum Dirndl kombiniert, hat eine ganz andere Wirkung als ein schulterfreies Kleid. Folglich bedeutet schulterfrei nicht gleich schulterfrei: Ist Ihre ganze Schulter zu sehen oder handelt es sich lediglich um Cut-Outs? Sind die Oberarme zum Teil bedeckt oder liegen sie komplett frei? Bedeckte Arme haben den Vorteil, dass kleine Fältchen oder Winkearme gut versteckt werden können. Überlegen Sie sich außerdem, ob Sie einen BH anziehen wollen und ob dieser sichtbar wäre. BH-Träger, die man sehen kann, wirken vor allem im hohen Alter höchst unschön. Die Alternative: Off-Shoulder im Cut-Out-Stil tragen oder auf eine klassische Carmen-Bluse zurückgreifen – dann sind die Arme bedeckt und die Schultern liegen frei. Kleiner Tipp: Sie können auch einen Strickpullover mit V-Auschnitt oder eine Strickjacke ein paar Nummern größer kaufen und den Ausschnitt ganz locker über eine Schulter fallen lassen, wie Influencerin Alexandra Lapp stilsicher unter Beweis stellt.

Schulterfrei kann vielseitig sein: v.l.n.r.: Viktoria Rader in einer asymetrischen Off-Shoulder-Bluse, Tatiana Korsakova im Cut-Out-Look und Alexandra Lapp in der Strickjacken-Variante
Schulterfrei kann vielseitig sein: v.l.n.r.: Viktoria Rader in einer asymetrischen Off-Shoulder-Bluse, Tatiana Korsakova im Cut-Out-Look und Alexandra Lapp in der Strickjacken-Variante Schulterfrei kann vielseitig sein: v.l.n.r.: Viktoria Rader in einer asymmetrischen Off-Shoulder-Bluse, Tatiana Korsakova im Cut-Out-Look und Alexandra Lapp in der Strickjacken-Variante Getty Images

2. Achten Sie auf das Styling

Entscheiden Sie sich für einen freien Schulter-Look, sollten Sie den Rest des Körpers lieber bedeckt halten. Basics wie Jeans oder Midi-Röcke passen hervorragend zu einer Off-Shoulder-Bluse. Mit High Heels kombiniert wirkt der Look schicker und hat sogar den Vorteil, dass Sie automatisch eine aufrechte Haltung einnehmen. Vermeiden Sie Flamenco-Assoziationen und rote Farbtöne, die Sie leicht wie eine spanische Tänzerin aussehen lassen können – weniger ist in diesem Fall mehr.

3. Trainieren Sie Ihre Schultern

Mit dem passenden Training können Sie das Beste aus Ihrer Schulter herausholen. Der Klassiker: Das Kurzhantel-Schulterdrücken für die Schultermuskulatur. Im Fokus dieser Übung steht vor allem der mittlere Teil des Deltamuskels und die seitliche Schulterpartie. Stellen Sie sich hierbei aufrecht hin, nehmen Sie jeweils eine Hantel in jede Hand, nehmen Sie die Arme in eine rechtwinklige Position und drücken Sie bewusst beide Arme nach oben. Wiederholen Sie die Übung drei Mal mit zehn Sätzen.

Trainierte Schultern sehen im Tanktop super aus. Cooler Trick: Einen Pullover über die Schulterpartie legen, wenn man nicht zu viel nackte Haut zeigen mag
Trainierte Schultern sehen im Tanktop super aus. Cooler Trick: Einen Pullover über die Schulterpartie legen, wenn man nicht zu viel nackte Haut zeigen mag Trainierte Schultern sehen im Tank Top super aus. Cooler Trick: Einen Pullover über die Schulterpartie legen, wenn man nicht zu viel nackte Haut zeigen mag Getty Images

4. Pflegen Sie Ihre Schultern

Vor allem im Sommer, wenn Off-Shoulder-Looks Hochsaison haben, sollte die für Sonnenlicht empfindliche Stelle stets eingecremt werden, damit sie nicht rau und rissig wird. Eine Feuchtigkeitscreme mit Urea sollte regelmäßig morgens und abends aufgetragen werden.

5. Aufrechter Gang statt hängende Schultern

Mit zunehmendem Alter kann es passieren, dass man die Schultern öfters unbewusst hängen lässt. Versuchen Sie, einen aufrechten Gang zu bewahren und die Schultern leicht anzuheben. So wirkt das Ganze wesentlich feiner und selbstsicherer.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter
Newsletter

Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter

';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
MADAME - jeden Monat neu
MADAME Magazin

MADAME - jeden Monat neu

';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
Folgen Sie MADAME auf Instagram
Instagram

Folgen Sie MADAME auf Instagram

';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
Trends und News bei MADAME auf Facebook
Facebook

Trends und News bei MADAME auf Facebook

';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
Besuchen Sie MADAME auf Pinterest
Pinterest

Besuchen Sie MADAME auf Pinterest

';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
MADAME gibt’s auch bei Flipboard
Flipboard

MADAME gibt’s auch bei Flipboard

';