Ab wann ist man zu alt für Miniröcke?

Wie kurz darf das Saumende mit zunehmendem Alter sein? Eine Frage, die sich viele Frauen stellen – und das auch schon ab 30. Ab wann man zu alt für Miniröcke ist, hängt vor allem von diesen Kriterien ab

Ab wann ist man zu alt für Miniröcke?

Ab wann ist man zu alt für Miniröcke?

Ab wann ist man zu alt für kurze Röcke?


Man ist immer nur so alt, wie man sich fühlt – an diesem Sprichwort ist definitiv etwas dran! Zum Glück sehen das die meisten Frauen mit zunehmendem Alter auch so und sind immer noch dynamisch genug, um ihrem tatsächlichen Alter zu trotzen. Kinobesuche, Mädelsabende und farbenfrohe Kleidungsstücke sind deshalb auch jenseits der 30-, 40- oder 50-Marke angesagt und tragen zum Selbstbewusstsein bei. Doch so selbstverständlich Sneaker, Röhrenjeans oder hohe Schuhe auch sind – ein Kleidungsstück hat es besonders schwer: der Minirock. Viele Frauen fühlen sich schon ab Anfang 30 damit unwohl und verbannen ihn aus ihrem Kleiderschrank. Unberechtigt, denn das Tragen hängt weniger vom Alter, sondern viel mehr vom Aussehen ab!

Nicht jede Beinform ist für kurze Röcke gemacht. Starke X- oder O-Beine fühlen sich in Midiröcken wesentlich wohler – nicht zuletzt, weil die Saumlänge die Form kaschiert. Genauso bei Orangenhaut: Viele Frauen haben schon frühzeitig mit einem schwachen Bindegewebe zu kämpfen und meiden die knappe Rockform. Außerdem nicht zu vergessen, der Bauch – die häufigste Problemzone bei Frauen.

Ab wann ist man zu alt für lange Haare
Anna dello Russo macht es vor: Minirock und Strumpfhose gehen auch noch Mitte 50!

Anna dello Russo macht es vor: Minirock und Strumpfhose gehen auch noch mit Mitte 50!


Wie Sie dennoch Miniröcke tragen können


Halten wir fest: Die Figur spielt die ausschlaggebende Rolle bei der Frage „Ab wann ist man zu alt für Miniröcke?“.  Zweitens: Wohl sollten Sie sich in Ihrer Haut fühlen – und das mit Anfang 20, wie auch Ende 30! Um den kurzen Rock nicht stetig aus Ihrem Kleider-Repertoire auszuschließen, haben wir Tipps, wie Sie den Minirock auch jenseits der 20er tragen können:
 
  1. Die einfachste Lösung ist eine Strumpfhose. Ob blickdicht oder leicht durchsichtig- Strümpfe kaschieren die Beine und machen Dellen und Äderchen unsichtbar

  2. Greifen Sie zu schlichten Modellen. Bunte Musterungen und aufwendige Designs tragen unnötig auf

  3. Wer schon früh mit der optimalen Pflege seiner Haut anfängt, wird im Alter davon profitieren. Deshalb gilt: Cremen, cremen, cremen!

  4. Sport ist nicht nur gut für den Ausgleich, sondern auch für den Bauch und die Beine. Planks, seitliche Beinstrecker oder Squats helfen beim Straffen der Haut 

  5. Die Haltung macht den Unterschied. Gehen Sie aufrecht und tragen Sie den Minirock selbstbewusst – ihre Mitmenschen sehen schließlich, ob Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen oder nicht