Liebe

6 Dinge, die Sie nie im Streit zu Ihrem Partner sagen sollten

Die Macht der Worte wird vor allem im Disput unterschätzt. 6 Dinge, die nie im Streit zu Ihrem Partner sagen sollten

Paar schaut in andere Richtungen
6 Dinge, die Sie nie im Streit zu Ihrem Partner sagen sollten Foto: iStock

Streit ist in einer Beziehung nicht unbedingt das Schlechteste - damit zeigen Sie Ihrem Partner nur, dass er Ihnen wichtig ist und die Dinge nicht einfach spurlos an Ihnen vorbei gehen. Jedoch sollte auch immer der nötige Respekt gewahrt werden, um sich hinterher auch noch guten Gewissens in die Augen schauen zu können. Welche Sätze dabei gänzlich fehl am Platze sind und die Situation nur verschlimmern, erfahren Sie hier:

6 Sätze, die Sie während eines Streits nie sagen sollten

1. "Das ist mal wieder typisch!"

Diesen Satz hört man in brenzligen Situation immer wieder. Auch, wenn Sie es nicht so meinen: Seien Sie sich bewusst, dass Sie mit sich mit der Aussage "Das ist mal wieder typisch!" über Ihren Partner stellen. Das kann ziemlich verletzend sein und besserwisserisch wirken.

2. "Beruhige dich mal wieder!"

Es soll nur gut gemeint sein, aber dieser Rat kommt bei denjenigen, die sauer sind nicht gut an. Im Gegenteil: Ihre Wut wird stärker, weil dem Gegenüber anscheinend die Aufregung ums Streit-Thema nichtig erscheint.

3. "Du...!"

Für viele ist das wüste Beschimpfen der letzte Ausweg, um die Stellung zu verteidigen. Dass dies aber lediglich zeigt, dass der Respekt sehr gering dem anderen gegenüber ist, ist dem Streitenden oft nicht bewusst.

4. "Immer bist du..."

Dabei ist vor allem das "Immer" und Du" verletzend für Ihren Partner. Zum einen klingt der Satz sehr rechthaberisch - schließlich liegen Sie anscheinend nie im Unrecht - und zum anderen scheint Sie noch viel mehr an Ihrem Gegenüber zu stören, was allerdings nichts zur Sache bei diesem Streit tut, und in einem klärenden Gespräch separat angesprochen werden sollte.

5. "Das war's mit uns!"

Im Streit auseinander zu gehen ist nie schön. Doch am schlimmsten ist es, wenn man seinem Partner gegenüber mit Trennung droht. Gehen Sie in sich und überlegen Sie gut, ob Sie diesen Satz wirklich bringen müssen. Auch wenn Sie es nicht so meinen und das Gesagte im Nachhinein wieder zurückziehen - die aufgerissenen Wunden bleiben dem Gedächtnis erhalten.