madame wird geladen...
Zeitgeist

5 nachhaltige Trends, die Sie ausprobieren sollten

Ob Mode, Beauty, Food oder Reisen: Nachhaltigkeit rückt in vielen Bereichen des Lebens immer mehr in den Fokus. 5 Trends, die Ihnen den Einstieg für ein bewussteres Leben erleichtern

Hygge Wohnzimmer
Leben mit Bedacht - 5 Trends, die sowohl nachhaltig als auch gut für Körper und Geist sind iStock

Beim Thema Nachhaltigkeit müssen sich nicht nur große Modekonzerne, etablierte Beauty-Marken, Restaurantketten oder internationale Reiseveranstalter an die eigene Nase fassen, sondern auch wir. Jeder einzelne kann seinen kleinen Beitrag für eine bessere Umwelt leisten. Das Bewusstsein hierfür ist bei vielen Konsumenten bereits vorhanden, doch der erste Schritt zu einem nachhaltigen Weg ist meist schwierig. Wo fängt man am besten an? MADAME.de stellt fünf aktuelle Trends vor, die einfach umzusetzen sind und den Anstoß für mehr Sustainability in Ihrem Leben geben.

Hygge Lifestyle

Gemütlich, besinnlich und ruhig: Der Hygge Lebensstil spricht von Entschleunigung und behutsamen Miteinander. Gönnen Sie sich in der Welt, die sich gefühlt immer schneller dreht, eine Auszeit und bleiben Sie statt ständig unterwegs zu sein, einfach mal zu Hause. Geist und Körper werden es Ihnen danken.

Produkte selbst herstellen

Gerade die Beauty-Industrie steht mit einem hohen Verbrauch von Wasser immer wieder am Pranger vieler Schutz-Organisationen. Zudem sind viele Inhaltsstoffe in Cremes, Seifen und Co. nicht nur schädigend für die Umwelt, sondern auch für die eigene Haut. Nehmen Sie sich etwas Zeit und informieren Sie sich über Alternativen. Erstellen Sie doch mal Ihre liebsten Produkte selbst - in wenigen Schritten können Sie eine Haarmaske, Desinfektionsmittel, Peeling oder Handcreme selber machen.

Lebensmittel retten per App

Dass täglich weltweit unzählige Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen werden, obwohl sie noch essbar sind, ist kein Geheimnis. Und auch hier können Sie einen kleinen Beitrag leisten und gleichzeitig leckere Gerichte genießen. Im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung gibt es Apps, die Sie mit lokalen Restaurants, Bäckern und kleinen Lokalen verbinden und Ihnen günstigere Menüs zusammenstellen.

Slow Food mit regionalem Essen

Im Winter noch Erdbeeren essen und im Mai eine Kürbissuppe? Auf diesen Luxus sollten wir der Natur zuliebe verzichten - vom Geschmack mal ganz abgesehen. Stattdessen ist der Trend "Slow Food" groß im Kommen und das Kochen mit regionalen Produkten wird immer beliebter. Für die passende Abwechslung werfen Sie einen Blick in den Saisonkalender. Sie werden überrascht sein, wie viel Vielfalt auf Sie wartet.

Geschlossener Kreislauf durch recyceln

Häufig stellt man beim Ausmisten des eigenen Kleiderschranks fest, wie viel man wirklich besitzt. Und wohin mit den alten Stücken? Viele Modeunternehmen haben mittlerweile Recycling-Projekte - bei denen Sie aussortierte Kleidung abgeben können und deren Faser neu verwertet werden - ins Leben gerufen. Zudem helfen Second Hand Online Shops dabei, aus Ihren Stücken noch etwas Geld zu machen. Der geschlossene Kreislauf gilt natürlich nicht nur im Kleiderschrank, sondern lässt sich auch auf die Küche, Badezimmer und Co. übertragen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';