madame wird geladen...
Karriere

5 Fehler, die Sie beim Bewerbungsgespräch vermeiden sollten

Vor einem Job-Interview heißt es vor allem eins: Nerven bewahren. Hilfreich ist deshalb eine schnelle Checkliste an Dingen, die Sie während des Gesprächs vermeiden sollten

Frau mit Bewerbungunterlagen
5 Fehler, die Sie beim Bewerbungsgespräch vermeiden sollten iStock

Zugegeben, selbst in einer langen Karriere-Laufbahn ist man immer wieder bei neuen Bewerbungsgesprächen oder Empfehlungsinterviews aufgeregt. Die ungewohnte Situation und der Wunsch, alles richtig zu machen, lassen die Endorphine im Körper verrückt spielen. Die Nerven zu behalten, trotzdem sicher aufzutreten und ganz man selbst zu sein, fällt dann schon etwas schwer.

Damit Sie sich kurz vorher noch einmal die wichtigsten Schritte ins Gedächtnis rufen können und vor allem lästige Fehler während des Interviews vermeiden, hat Psychic World die wichtigsten Punkte zusammengefasst, die wir Ihnen jetzt vorstellen:

5 Fehler, die Sie beim Job-Interview vermeiden sollten

  • Falscher erster Eindruck

Nicht zu spät kommen, das richtige Outfit wählen, ein Lächeln aufsetzen, Haltung bewahren und einen guten Händedruck bei der Begrüßung. All diese Punkte sollten Ihr kleines 1-mal-1 werden und kommen immer wieder auf Sie zu.

  • Kein Hintergrundwissen

Während des Gesprächs tauchen sicherlich mal Formulierungen auf, die Sie testen sollen. "Letztes Jahr haben wir .." oder "Mit dem Zusammenschluss mit Firma xy.." zeigen Ihrem Gegenüber, ob Sie sich im Vorfeld gut auf das Gespräch vorbereitet und ob Sie ernsthaftes Interesse an dem Job haben.

  • Kollegen schlecht reden

Gerade wenn Sie als Nachrücker ins Spiel kommen oder einen Bekannten in seiner Position ersetzen sollen, können auch Fragen wie "Was werden Sie besser machen?" auftreten. Vermeiden Sie es Bekannte oder Kollegen schlecht zu reden - das wirkt sich nur schlecht auf Sie selbst aus.

  • Ausreden/ Entschuldigungen liefern

Seien Sie gut vorbereitet und vor allem selbstbewusst. Sollte Ihnen während des Gesprächs ein kleiner Fehler unterlaufen, machen Sie einfach weiter. Sich für Details immer wieder zu entschuldigen, wirkt unsicher.

  • Gar keine Fragen stellen

Am Ende eines jeden Gesprächs werden Sie immer nach weiteren Fragen gefragt. Auch wenn Ihnen schon jetzt alles klar ist, sollten Sie ein paar Höflichkeitsfragen in petto haben, um Ihr bestehendes Interesse an der Firma zu signalisieren.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';