madame wird geladen...
Hautpflege

5 Beauty-Fehler, die Ihre Haut schneller altern lassen

Die vorzeitige Hautalterung hängt nicht nur von genetischen Einflüssen ab, sondern auch von der individuellen Pflege der Haut. Diese Beauty-Fehler lassen Sie ganz schnell alt aussehen

Frau schminkt sich die Lippen am Spiegel
5 Beauty-Fehler, die Ihre Haut schneller altern lassen iStock

Zugegeben, die meisten Frauen wollen ihrer Haut nichts Schlechtes. Jedoch ist es meist die Unwissenheit, die Fehler verursacht, die sich wiederum früher oder später negativ auf das Hautbild auswirken. Vor allem der ebenmäßige Teint samt Faltenbildung ist dann betroffen und packt gerne mal ein paar Jährchen mehr in das Gesicht. Damit dies nicht geschieht, präsentieren wir Ihnen die fünf häufigsten Beauty-Fehler, die Sie unbedingt vermeiden sollten:

Diese 5 Beauty-Fehler fördern die Hautalterung

1. Agressive Peeling

Peelings sind definitiv eine gutes Tool, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen und den unteren, neuen Partien mehr Feuchtigkeit zu spenden. Zu häufig sollte allerdings die Prozedur nicht durchgeführt werden und auch bei dem Produkt per se lohnt sich der Blick auf die Inhaltsstoffe. Zu aggressive Peelings sind für die Hautbarriere schädlich. Vor allem um Lippen, Augen und der Stirn trocknen die betroffenen Stellen schnell aus und hinterlassen die perfekte Grundlage für Falten.

MADAME.de-Tipp: Ersetzen Sie das mechanische Peeling mit groben Partikeln einfach durch chemische Varianten. Milchsäure ist hierbei eine tolle Alternative.

2. Pflege auf das Alter abstimmen

Ab 25 mit Augencreme anzufangen ist sicherlich keine schlechte Idee, allerdings sollten die Produkte immer auf Ihr Alter abgestimmt sein. Schauen Sie nach Varianten, die mögliche Schattierungen und Ringe verbessern oder lediglich für mehr Feuchtigkeit sorgen. Richtige Anti-Aging-Produkte in den Zwanzigern zu verwenden, ist hingegen nicht zu empfehlen. Die Haut würde durch die verwendeten Wirkstoffe wie Retinol oder AHA-Säure nur empfindlich werden. Ab 30 sind hingegen die Wirkstoffe ideal und beugen gegen Falten vor.

3. Die richtige Lippenstiftfarbe

Es klingt lapidar, aber die Wahl des richtigen Lippenstifts kann entscheidend für die Ausstrahlung ab einem gewissen Alter sein. Wenn in den Zwanzigern kräftige Rot- und Brauntöne genau richtig sind, sollten reifere Frauen hingegen auf sanftere Töne setzen. Roséfarben und Apricot lassen die Lippen frisch und nicht zu schmal wirken - perfekt für eine wache Ausstrahlung.

4. Auf die Ernährung achten

Wir sind in der glücklichen Ausgangsposition, dass immer mehr Menschen auf ihre Ernährung Acht geben. Nicht nur die Frage, woher die Produkte kommen und die Tatsache, dass immer öfter Alternativ-Produkte auf dem Teller landen, sind gute Voraussetzungen für Tier und Umwelt. Dass dabei viele auch auf ihre Figur Rücksicht nehmen wollen, ist nicht verkehrt - jedoch sollte unterschieden werden, welche Lebensmittel "gut" und "böse" sind. Wichtige Fette dürfen dabei nie vom Speiseplan verbannt werden, um dem Körper - und auch dem Gesicht! - die nötigen Nährstoffe zu geben. So tragen beispielsweise Nüsse zur Reduktion von Rötungen und trockenen Stellen bei. Außerdem sorgt die darin enthaltene Pantothensäure für eine glatte Haut.

5. Verwendung von zu viel Puder

Puder ist ein tolles Make-up-Tool, um glänzende Partien zu kaschieren. Aber: Zu viel davon über der Foundation verwendet und es kann passieren, dass die Haut zur Austrocknung neigt. Folglich wirkt die Schminke dann maskenhaft und jede Pore ist zu sehen. Von der neuen Faltenbildung ganz zu schweigen - schließlich fehlt der Haut Feuchtigkeit.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';