madame wird geladen...
Liebe

3 Sexstellungen, die völlig unterschätzt werden

Neue Praktiken und Positionen beim Liebesspiel auszuprobieren, bedeutet vor allem eines: Mehr Aufregung. Dabei sollten Sie und Ihr Partner aber auch nicht diese unterschätzten Sexstellungen außer Acht lassen

Frau 8nd Mann liegen nackt übereinander
3 Sexstellungen, die völlig unterschätzt werden Foto: iStock

Immer wieder setzen neue Sexstellungen Trends, die Experten als die Heilsbringer im Bett deklarieren. Dabei muss nicht immer das Kamasutra von A bis Z durchexerziert werden, um eine wirklich prickelnde Stimmung zu kreieren. Denn beim besten Willen: Beim Sex geht es um das Gefühl, die Leidenschaft und den Partner per se - nicht darum, den Akt noch anstrengender und komplizierter werden zu lassen.

Unser Tipp: Kramen Sie wieder die unterschätzten Sexstellungen heraus - und sie werden sehen: So langweilig wie ihr Ruf sind sie gar nicht! Inspirationen gefällig?

Diese Sexstellungen werden unterschätzt

Die Reiterstellung

Männer stehen darauf, Frauen eher so naja! Vor allem beim Führen hat die Damenriege Selbstzweifel - aber wovor fürchten?! Nehmen Sie die Zügel in die Hand; schließlich haben Sie die Kontrolle über ihn und können das weitere Vorgehen ganz nach Ihrem Tempo bestimmen.

Die Löffelchenstellung

Nicht langweilig, sondern als äußerst praktisch erweist sich die klassische Löffelchenstellung. Ob am Morgen oder für Bewegungsfaule eignet sich das Anwinkeln der Beine und Eindringen des Mannes von hinten besonders gut. Und das Beste: Er kann auch noch zusätzlich mit den Händen die Klitoris stimulieren!

Die Knie anziehen

Kennen Sie das? Irgendwann kommt der Punkt, an dem Mann unsere Beine in der Missionarsstellung einfach über seine Schultern schwingt. Die bessere - und intensivere - Version ist allerdings, wenn Sie Ihre Beine anwinkeln, so dass die Knie Richtung Kinn zeigen. Der Orgasmus ist hier sicher.