madame wird geladen...
Technik

3 erfolgreiche Apps, die von Frauen entwickelt wurden

In der männerdominierten Technikwelt gibt es keine Frauen? Nicht ganz: Wir stellen Ihnen Damen vor, die erfolgreich Apps entwickeln

Frau am Smartphone
3 erfolgreiche Apps, die von Frauen entwickelt wurden Getty Images

Da sagt nochmal einer, Frauen seien nicht technikaffin. Diejenigen, die so denken, müssen sich nur diese Damen ansehen. Was sie gemeinsam haben? Alle haben große Erfolge in der IT-Branche gefeiert - und zwar mit der Entwicklung von Apps. Ob Spiele, Datingportale oder mit nachhaltigem Sinn - auch aus der Feder von Frauen lassen sich großartige Programme für das Smartphone erstellen. Drei Apps, die Frauen entwickelt haben:

Too Good to Go – End of Food Waste

Mit der App "Too Good to Go" sagt Mitgründerin und CEO Lucie Basch Lebensmittelverschwendung den Kampf an. Wenn am Abend Restaurants noch viele gute Produkte und Gerichte übrig haben, können die User ganz einfach per App eine volle Tüte mit Essen zu einem vergünstigten Preis ordern, das sonst weggeschmissen werden würde.

mayze - die Premium Dating-App

Dass Frauen auch Dating-Apps können, ist spätestens seit Whitney Wolfe und der Gründung von Bumble bekannt. Doch auch Marianne Kraai gehört zu den Frauen, die sich mit "mayze" ihren Traum von einer App erfüllt haben. Auf der Dating-Plattform geht es vor allem um die Wünsche der Frau: Keine doofen Anmachsprüche, nur potenzielle Matches aus der eigenen Stadt und User mit Niveau.

Pokemon Go

Die Begeisterung für die App „Pokemon Go“ war im Jahr 2016 ungebrochen - doch wussten Sie, dass dahinter eine Frau steckte? S. Diana Hu entwickelte in der US-amerikanischen Entwicklerstudio Niantic die Idee zum Einfangen der Fantasiewesen in der eignen Stadt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';