Wimpernlifting: Der perfekte Schwung

Von der Wimpernverlängerung der Madame.de Beauty-Kollegin beeindruckt, hat die Redaktion ein zweites Experiment gewagt: Kann man auch ohne zusätzliche Hilfsmittel die perfekten Klimper-Wimpern bekommen? 

Bei einem WImpernlifting werden die natürlichen Wimpern mit einem Serum nach oben gezogen

Bei einem WImpernlifting werden die natürlichen Wimpern mit einem Serum nach oben gezogen

Lift it up
Warum eine dauerhafte Haarentfernung die Lösung aller Probleme ist
Bye, bye shaver!

Warum eine dauerhafte Haarentfernung die Lösung aller Probleme ist

Ich staunte nicht schlecht, als meine Kollegin nach der Wimpernverlängerung ins Büro kam. "Hast du Mascara drauf?" - Nein, habe ich nicht. Wow! Generell bin ich mit meinen Wimpern zufrieden. Sie haben ein dichtes Volumen und Außenstehende sehen, dass dort etwas ist. Trotzdem habe ich schon immer von dem perfekten Wimpernschwung geträumt. Da ich keine zusätzlichen Wimpern in meinen Augen haben wollte entschied ich mich, bei Adam&Eve in Hamburg das Wimpernlifting-Treatment auszuprobieren. Das Versprechen: Ein wacher, klarer Blick am Morgen, ganz ohne falsche Wimpern und das Ganze für 6-8 Wochen. Überzeugt!
So funktioniert es Bei einem Wimpernlifting werden die eigenen Wimpern hoch gebogen. Die Behandlung lässt sich in vier Schritten zusammenfassen:
  1. Zunächst werden die Wimpern ohne Öl und gründlich gereinigt. Der untere Wimpernkranz wird mit Pads zum Schutz abgedeckt.
  2. Auf das obere Lid wird ein Silikonpad gelegt, auf welchem der Wimpernkranz mit speziellem Kleber, der ersten Phase, hochgedrückt wird. 
  3. Anschließend kommt die Powerlift-Lotion zum Einsatz, welche die Wimpern öffnet. Diese muss 10-13 Minuten einwirken.
  4. Anschließend wird die Powerfix-Lotion aufgetragen. Diese schließt die Wimpern wieder. Auch hier beträgt die Einwirkzeit 10-13 Minuten.
  5. Zuletzt werden die Wimpern gefärbt. 
  6. Zuletzt werden die Pads entfernt und die Augen gereinigt.

Die gesamte Behandlung beträgt ungefähr 30 Minuten. Kosten: Knapp 60 Euro
Phase 1: Die madame.de Redakteurin in völliger Entspannung während der Behandlung

Phase 1: Die madame.de Redakteurin in völliger Entspannung während der Behandlung


Wimpernlifting vs. Wimpernverlängerung Ein Wimpernlifting ist die kostengünstigere Variante zu einer Wimpernverlängerung und weist eine kürzere Behandlungsdauer auf. Der Vorteil: Die Wimpern fallen nach der Zeit nicht aus, sodass kein Auffüllen notwendig ist, um lästige Lücken im Wimpernkranz zu verdecken. Eine Verlängerung bietet allerdings nicht nur den perfekten Schwung, sondern auch die Fülle. Wer also bereits über volle Wimpern verfügt, für den ist ein Lifting perfekt. Frauen, die wenige Wimpern als unschön empfinden, für die ist eine Verlängerung die optimale Lösung. Das Klischee, dass eine Verlängerung immer unnatürlich aussieht, können wir widerlegen. Dank verschiedener Variationen der Verlängerung kann man ebenso einen natürlichen Look wählen.
Pflegetipps Generell bedarf ein Wimpernlifting keiner besonderen Pflege, lediglich ein paar Vorsichtsmaßnahmen innerhalb der ersten 24 Stunden. So sollte Kontakt mit Wasser vermieden werden und kein Dampfbad erfolgen. Auch heißes Wasser sollte vermieden werden. Was das Schminken angeht, sollte man den wasserfesten Mascara lieber gegen einen normalen austauschen.
Links: Vor der Behandlung, rechts: Mit Wimpernlifting und Wow-Brows

Links: Vor der Behandlung, rechts: Mit Wimpernlifting und Wow-Brows