Schnupperkurs: Was wir schon immer über Parfum wissen wollten

Warum riechen wir unseren Lieblingsduft irgendwann nicht mehr? Und an welchen Stellen sollten wir Parfum wirklich auftragen? Wir haben Parfümeur Ramon Monegal aus Barcelona alle Fragen gestellt, die wir schon immer über Parfum wissen wollten.

Was wir schon immer über Parfum wissen wollten

Wie trägt man Parfum eigentlich richtig auf?
4 Beauty-Produkte, die Sie besser in Ihrem Kühlschrank lagern sollten
Auf Eis

4 Beauty-Produkte, die Sie besser in Ihrem Kühlschrank lagern sollten



Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Parfum und einem Eau de Toilette. Und worauf sollten wir beim Auftragen von Parfum achten? Bei der Eröffnung neuer und erweiterter Beauty Counter bei Ludwig Beck mit neuen Marken wie le Labo, Tom Ford, Hermès präsentierte Ramon Monegal aus Barcelona seinen neuen Duft "Flamenco". Wir haben die Gelegenheit für einen kleinen Schnupperkurs genutzt und dem renommierten Parfümeur alle Fragen gestellt, die uns schon immer interessiert haben. Hier gibt’s die Antworten:

Madame: Was ist der Unterschied zwischen einem Parfum, einem Eau de Toilette und einem Eau de Parfum?
Ramon Monegal: Der wesentliche Unterschied zwischen einem Parfum, einem Eau de Parfum oder einem Eau de Toilette ist die jeweilige Struktur. Ein Eau de Toilette besitzt mehr Kopfnoten als ein Eau de Parfum oder ein Parfum. Ein Parfum hingegen hat mehr Basis- und Herznoten und in der Regel keine Kopfnoten. Heutzutage unterscheiden sich diese drei Kategorien allerdings häufig nur noch in der Konzentration.

 
Ist der Duft von Parfum intensiver und hält länger?
An dieser muss man zwischen Intensität, Haltbarkeit und Diffusion unterscheiden. Theoretisch ist Eau de Parfum konzentrierter als Eau de Toilette und dadurch intensiver und langanhaltender. Hierbei handelt es sich allerdings nur um ein Detail, nicht um das Hauptunterscheidungsmerkmal. Sind Parfum, Eau de Toilette und Eau de Parfum nicht nur in unterschiedlicher konzentriert, sondern auch unterschiedlich aufgebaut, so kann der Duft eines Eau de Parfums genauso intensiv und langanhaltend sein.

 
Warum riecht man den Lieblingsduft irgendwann nicht mehr?
Es ist ein bisschen kurios. Unsere Nase ist es gewohnt, immer wieder unterschiedliche Dinge zu riechen. Sobald wir ein neues Parfum riechen, reagiert die Nase sehr sensibel darauf und nimmt den Duft besonders intensiv wahr. Sobald wir einen Duft jeden Tag riechen, reagiert die Nase irgendwann nicht mehr darauf. Aus diesem Grund legen viele Menschen dann mehr Parfum auf. Dem kann man vorbeugen, indem man zwei Düfte abwechselnd verwendet.

 
An welchen Stellen sollte man Parfum auftragen. Und warum?
Wenn man das Parfum nur für sich selbst auftragen möchte, sollte man es in den Nacken sprühen, da man es so nicht ständig in der Nase hat, sondern bei bestimmten Bewegungen riecht. Möchte man das Parfum für andere auftragen, sollte man es auf vordere Körperpartien aufsprühen. Allerdings riecht man es dann selbst irgendwann nicht mehr, weil man es die ganze Zeit in der Nase hat.
 
Traditionell trug man das Parfum auf auf Pulsadern auf. Das geht auf die Zeit zurück, als man Parfum in Ölform verwendete. Durch das Auftragen auf die pulsierenden Stellen und die Vibration verströmte das Parfum besser.
 
 
Ramon Monegal mit seinen beiden Kindern bei der Eröffnung der neuen Beauty-Counter bei Ludwig Beck

Ramon Monegal mit seinen beiden Kindern bei der Eröffnung der neuen Beauty-Counter bei Ludwig Beck


Wie viel Parfum sollte man auftragen?
Das hängt ganz von der Intensität des jeweiligen Duftes ab.
 
Früher hat man Eau de Cologne oder Eau de Toilette großzügig aufgetragen und mit einem Parfum an einer speziellen Stelle Akzente gesetzt.
Sind natürliche Ingredienzen hochwertiger als synthetische?
In ewrster Linie unterscheiden sie sich durch ihre unterschiedlichen strukturen. Natürliche Ingredienzien bestehen aus mehr als 100 Molekülen, synthetische Ingredienzien dagegen nur aus einem Molekül. Darin besteht der Hauptunterschied. Manchmal benötigt ein natürlicher Inhaltsstoff noch die Unterstützung synthetischer Inhaltsstoffe, um richtig zur Geltung zu kommen. Für mich ist das moderne Parfum eine Kombination aus natürlichen und synthetischen Ingredienzien. Es gibt übrigens sowohl bei natürlichen als auch bei synthetischen Inhaltsstoffen qualitative und preisliche Unterschiede.

 
Wie findet man heraus, welcher Duft zu einem passt?
Für sich selbst ist das perfekte Parfum zu finden , ist schwierig. Es ist einfacher den passenden Duft zu der jeweiligen persönlichen Haltung, zu finden. So trägt man zum Beispiel während der Arbeit, einen entsprechenden Duft, der zur Business-Kleidung passt. Wenn man auf eine Party geht und entsprechend gestylt ist, sollte man dagegen einen Party-Duft tragen.
 
Es gibt Menschen, die immer das gleiche Parfum verwenden, da sie ihren Lieblingsduft für sich gefunden haben. In diesem Fall empfehle ich, diesen Duft morgens durch eine frische Note und abends durch eine elegante Note zu ergänzen. So kann man seine Duft-Identität den unterschiedlichen Attitüden anpassen.

 
Wie oft sollte man zwischen mehreren Düften wechseln?
Es gibt unterschiedliche Phasen und Situationen im Leben, die einen gewissermaßen auffordern, das Parfum zu wechseln. Beispielsweise wenn man verheiratet war und sich scheiden lässt. Dann möchte man den Duft wechseln, weil er einen an den Ex-Partner erinnert. Oder wenn man das Studium abgeschlossen hat und anfängt zu arbeiten. Oder wenn man den Freund wechselt oder was auch immer – es gibt viele Gründe, das Parfum zu wechseln.

 
Wie lange halten Parfums?
Das hängt ganz davon ab, wie man das Parfum lagert. Ein Parfum hat ein Eigenleben, mit der Zeit verändert es sich, was aber nicht schlecht sein muss. Das einzige Problem ist, dass in die Flasche gelangte Luft und Licht dem Parfum nicht guttun, beziehungsweise eine Oxidation verursachen. Und das wiederum verändert die Kopfnote eines Dufts.

 
Wie sollte man Parfums am besten aufbewahren?
Man sollte Parfum vor Licht und Hitze schützen. Solange der Flakon noch voll ist, sodass keine Luft eindringen kann, und in der Verpackung bei gleichbleibenden Temperaturen aufbewahrt wird, kann ein Parfum jahrelang halten. Ein perfekter Ort zum Aufbewahren von Parfums ist übrigens der Kühlschrank.