Das Ringen um den wahren Luxus

Guya Merkle steht seit neun Jahren an der Spitze des Schmuckunternehmens Vieri. Sie verkörpert einen neuen Typus von Unternehmerinnen, die ökonomischen Erfolg nur im Einklang mit ethischen Grundsätzen erzielen wollen.

Guya Merkle ist seit neun Jahren die Geschäftsführerin des Schmuckunternehmens Vieri

Guya Merkle ist seit neun Jahren die Geschäftsführerin des Schmuckunternehmens Vieri

Digging for good gold
Guya Merkle ist eine bemerkenswerte Frau. Seit neun Jahren leitet sie als Geschäftsführerin und Kreativ-Direktorin das Schmuckunternehmen Vieri. Das Erstaunliche: Mit nur 21 Jahren trat sie als Chefin in die Fußstapfen ihres Vaters. Will man das moderne Familienunternehmen aus der Schweiz kennenlernen, und das sollte man ganz ohne Zweifel, kommt man nicht umhin, sich mit der charmanten 29-Jährigen und ihrer Geschichte auseinander zu setzen. Seit 2007 steht sie an der Spitze des über 70-jährigen Unternehmens und kämpft seitdem für einen Bewusstseinswandel in der Luxus-Branche.

Durch den plötzlichen Tod ihres Vaters liegt die Zukunft des Familienunternehmens von einem Tag auf den anderen in Guya Merkles Händen. "Die Firma hing stark an der Person meines Vaters. Drei bis vier Jahre habe ich probiert, das Unternehmen so weiterzuführen wie bisher. Nach und nach ist jedoch alles weggebrochen, weil ich einfach nicht mein Vater war“, erklärt sie rückblickend.
Bewohner der peruanischen Anden demonstrieren gegen das Anlegen einer Goldminen durch ein amerikanisches Bergbauunternehmen.

Bewohner der peruanischen Anden demonstrieren gegen das Anlegen einer Goldmine


Ihr Verständnis von wahrem Luxus
An diesem Punkt beschließt die junge Geschäftsführerin nach London zu gehen und am 'Gemological Institute of America‘ alles zu lernen, was es über die Schmuckindustrie zu wissen gibt.

"Dort bin ich auf die Thematik des Goldes gestoßen und habe versucht, weiter zu recherchieren, wie das Material eigentlich gewonnen wird“, erzählt sie. Auf der Suche nach Antworten reist Guya Merkle nach Peru und besucht auf eigene Faust eine der zahlreichen Goldminen des Landes. Die Eindrücke, die sie dort sammelt, verändern ihr Verständnis von wahrem Luxus für immer.
Sollte ein Luxusprodukt nicht für jeden, der damit in Berührung kommt, etwas Gutes bedeuten?
Guya Merkle

Gold gehört zu den begehrtesten Rohstoffen weltweit. Das Edelmetall ist der Inbegriff von Luxus und wird seit der Finanzkrise 2008 auf konstant hohem Level gehandelt. Worüber sich kaum jemand Gedanken macht: Es gibt kein anderes Produkt, bei dem die Umstände der Förderung seines Rohstoffes auf so groteske Weise entfremdet sind von seinem Endergebnis.

Um das Bewusstsein der Menschen für einen nachhaltigeren Umgang mit dem Edelmetall zu fördern, gründet Guya Merkle 2012 die private 'earthbeat foundation‘. Sie soll aktiv die Rolle der Minenarbeiter verbessern, aufklären und Alternativen zum Bergbau schaffen.
Die Clouds-Kollektion von Vieri
Eins schöner als das andere: Schmuckstücke der 'Clouds' Kollektion von Vieri aus wolkenförmigen Regenbogenquarzen

Eines schöner als das andere: Schmuckstücke der 'Clouds' Kollektion von Vieri

Heute wird für die drei Produktlinien von Vieri nur noch fair geschürftes Gold verwendet. Die 'Clouds‘ Kollektion ist die erste, die Guya Merkle für Vieri gestaltete. Sie symbolisiert eine Hommage an die moderne Frau: "Ich habe mich damit beschäftigt, wie großartig Frauen doch sind. Wie nonchalant wir zwischen unseren Rollen als Mutter, Partnerin, Geschäftsfrau und Freundin wechseln und uns mehrmals täglich verwandeln. Um das auszudrücken, brauchte ich eine Form. Eines Tages blickte ich gedankenverloren in den Himmel und beobachtete Wolken, die sich im Spiel mit dem Sonnenlicht immer wieder verformten.“

Die ikonischen Schmuckstücke aus Roségold und Regenbogenquarzen werden im italienischen Valenza gefertigt. Guya Merkle hat es trotz unzähliger Hindernisse geschafft, ihr Familienunternehmen in eine verantwortungsbewusste Zukunft zu führen. Ihr wertvollster Besitz, den sie dabei nie abgelegt hat: die Uhr ihres Vaters.

Vieri Christmas Shopping am 29. November ab 13 Uhr, Gebrüder Fritz, Bleibtreustraße 38-39, Berlin-Charlottenburg