Tänzer im Alltag: Jordan Matters Fotoprojekt "Dancers among us"

Sie sind unter uns, überall: Tänzer, Ballerinas, Künstler. Im Alltag ist ihre Profession jedoch oftmals nicht zu erkennen, eine Tatsache, die sich ändern muss. Fand zumindest Fotograf Jordan Matter, der in einem traumhaften Projekt "Dancers among us" inszenierte. Sehen Sie hier eine kleine Auswahl der beeindruckenden Bilder.

Ein von Jordan Matter (@jordanmatter) gepostetes Foto am


Ein Grand Jeté im Central Park, ein Pas de Deux am Hudson River: Fotograf Jordan Matter bat professionelle Tänzer darum, ihr Talent in den Straßen New Yorks unter Beweis zu stellen. Claire Stallman zum Beispiel, die bereits mit dem Boston Ballet, dem Pacific Northwest Ballet und dem Atlanta Ballet tanzte. Mit ihrem Foto ist es Jordan Matter gelungen, die Leichtigkeit des Sprungs in bezaubernder Kulisse einzufangen.


Doch nicht nur im Big Apple, auch in Washington, Kalifornien oder Paris sorgten die Tänzer vor Jordan Matters Linse für außergewöhnliche Momente. Dass das Team bei den Fotoshootings stets verwunderte Blicke der Passanten erntet, ist nur allzu verständlich. Und auch wir kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus!


Tänzer im Alltag Vor allem beim Anblick von so viel Gelenkigkeit! Auch die Dame im Hintergrund scheint ihren Augen nicht zu trauen! Wann hat man auch schon mal Tänzer im Alltag gesehen - die noch dazu Einkaufstüten, Smartphone und Eiskaffee spielend jonglieren? 

Ein von Jordan Matter (@jordanmatter) gepostetes Foto am


Grand Central Station als Tanzkulisse Grand Central Station, der geschichtsträchtige Bahnhof im Herzen Manhattans, diente schon für so manchen Film als Kulisse. Auch Fotograf Jordan Matter ließ es sich nicht nehmen, seine Tänzer dort in Szene zu setzen. Eines der Ergebnisse sehen sie hier.

Ein von Jordan Matter (@jordanmatter) gepostetes Foto am


Am Set geht es stets lustig zu, wenngleich die Arbeit der Tänzer ein Knochenjob ist. Unzählige Male bringen sie sich in Position, springen und dehnen sich was das Zeug hält. Nur um am Ende dieses eine Foto zu bekommen, dass den Betrachter den Atem anhalten lässt. Doch die Anstrenung hat sich bei allen gelohnt!

Ein von Jordan Matter (@jordanmatter) gepostetes Foto am


Noch mehr Fotos der "Dancers among us" gibt es im gleichnamigen Buch, das hierzulande unter dem Titel "Tanz durchs Leben" erhältlich ist (Riva Verlag, um 20 Euro). Zudem können wir uns bereits auf ein neues Projekt von Jordan Matter - der auch Sportler und Zirkus-Artisten in ungewöhnlichen Situationen inszenierte - freuen: Der Fotograf arbeitet gerade fleißig an der Serie "Dancers after Dark".

Ein von Jordan Matter (@jordanmatter) gepostetes Foto am