Laut Studie: Soviel nimmt jeder Deutsche an Weihnachten zu

Eine aktuelle Studie zeigt, dass wir wirklich alle an Weihnachten zunehmen – und zwar nicht gerade wenig.

Oh du Fröhliche!
Red wine Chocolate: Das beliebteste Heißgetränk auf Pinterest
Red wine Chocolate

So funktioniert das beliebteste Heißgetränk auf Pinterest

Weihnachten bedeutet Zeit mit den Liebsten zu verbringen, sich zu entspannen, das eine oder andere lieb gemeinte Geschenk auszupacken und auch das eine oder andere Kilo zuzunehmen. Ja, darum kommt niemand herum – zumindest wenn es nach der 2017 veröffentlichten Studie von Diaz-Zavala und Kollegen geht.

Um das Ergebnis einmal vorweg zunehmen: Ja, in der Weihnachtszeit nimmt jeder zu, ganz egal wie sportaffin oder schlank man in den restlichen Wochen des Jahres ist. Als Weihnachtszeit bezeichnet man den Zeitraum von Ende November bis Anfang Januar, folglich wurde auch das Gewicht der Probanden in dieser Periode unter die Lupe genommen. Im Rahmen unterschiedlicher Unterschungen wurde jeweils das Gewicht von Erwachsenen, Studenten, Kindern und Abnehmwilligen untersucht.

Die Ergebnisse

Untersuchungen, die nur erwachsene Personen einschlossen, zeigten ein Gewichtsanstieg der Teilnehmer von 0,4 kg bis 0,9 kg. Im Gegensatz zu den Erwachsenen wurde bei Studenten kein Effekt in Sachen Körpergewicht beobachtet. Allerdings stieg bei diesen Teilnehmern das Körperfett im Laufe der Weihnachtszeit an. 

Personen, die übergewichtig waren und einen Gewichtsverlust anstrebten, legten in der Zeit von Ende November bis Anfang Januar ebenso 0,3 kg bis 0,9 kg an Gewicht zu. Selbst diejenigen Personen, die normalerweise regelmäßig ihr Gewicht konrtrollierten, nahmen im Laufe der Weihnachtszeit zu. Auch bei Kindern stellten die Wissenschaftler ebenfalls ein Anstieg des BMI fest.

Mögliche Gründe der Gewichtszunahme

Wir wissen nicht, ob es uns beruhigen soll, dass anscheinend wirklich jeder in der Weihnachtszeit an Gewicht zunimmt, oder ob wir es beunruhigend finden sollen. Spannend wird es allerdings, schaut man sich die möglichen Gründe und die verschiedenen Ergebnisse an. Der Grund, weshalb Studenten lediglich an Körperfett, nicht aber an Gewicht zunehmen ist nicht wirklich erforscht worden. Es lässt sich aber vermuten, dass die erhöhte Kalorienzufuhr, in erster Linie durch Fettkalorien für den erhöhten Körperfettanteil verantwortlich ist. 

Erklärbare und einleuchtende Gründe sind allerdings, dass sich die Menschen während der Weihnachtszeit weniger Sorgen machen und einen Easy-going-Lifestyle pflegen. Sprich: Um Essen will man sich keine Gedanken machen und einfach genießen. Zudem gibt es vermehrt Situationen, in denen mehr als üblich gegessen wird: Ob auf Weihnachtsfeiern oder mit Freunden – das Essen fällt eher in größeren Portionen aus, enthält meistens viele Kohlenhydrate und ist sehr abwechslungsreich (z.B. Buffets).  Auch nehmen die sportlichen Aktivitäten in den Wintermonaten eher ab.
 


An Weihnachten gilt übrigens nicht der Gedanke, dass gemeinsames Essen nicht so dick macht wie alleine zu essen. Wir finden das allerdings auch überhaupt nicht schlimm und sind der Meinung, dass über die Weihnachtszeit alles gegessen werden darf und sollte, worauf man Lust hat.