Sport-Motivation: 5 gute Gründe, sofort mit Sport anzufangen

Sie würden sich gerne mehr bewegen, öfters mal laufen gehen oder versuchen schon seit Monaten, eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio zu beantragen? Diese 5 Tipps sind eine Soforthilfe für jeden Sportmuffel.
 

Gar nicht lange grübeln - Schuhe an und ab zum Sport

Gar nicht lange grübeln - Schuhe an und ab zum Sport

Motivation kommt nicht von alleine
HIT-Training
HIT-Training

5 Facts über den Fitness-Trend


Sind wir doch mal ehrlich: Natürlich könnten wir anstatt uns abends mit Freunden zum Pizza essen zu verabreden eine Runde laufen gehen oder ein knackiges Workout zu Hause absolvieren. Die Telefonnummer vom Fitnessstudio um der Ecke haben wir vor Monaten schon brav abgespeichert, allerdings noch nie auf „anrufen“ gedrückt. Wenn sich der innere Schweinehund erst einmal breit gemacht hat fällt es schwer, ihn zu besiegen – es sei denn, man führt sich diese fünf Sport-Motivations-Tipps vor Augen. 
Wir wetten, dass Sie danach gleich Ihre Sporttasche packen werden. 
 
1. Setzen Sie sich eine Belohnung
Es gibt doch nichts Schöneres, als die eigene Willenskraft mit einer kleinen Sünde oder etwas anderem zu belohnen. Gönnen Sie sich zum Beispiel ein neues Kleidungsstück bei einer ausgiebigen Shoppingtour oder schauen Sie eine Folge Ihrer Netflix-Lieblingsserie. Überhaupt: Nach erfolgreichen 30 Minuten Joggen schmeckt das Essen doch gleich viel besser! 

Das sind übrigens die perfekten Snacks nach einer Sporteinheit.

2. Positiv denken
Der Fehler der meisten Sportmuffel besteht in deren Denkweise. Natürlich ist es viel bequemer, daheim auf der Couch liegen zu bleiben, aber gewonnen haben Sie dadurch nichts. Denken Sie an die positiven Nebenwirkungen, die sportliche Aktivitäten mit sich bringen: Es führt grundsätzlich zu einer Verbesserung der Haltung
Sie erlangen ein bewusstes Körpergefühl und leiden weniger unter Rückenschmerzen. Fakt ist: Sport tut der Gesundheit gut! Und mit einem trainierten Körper steigt auch das Selbstbewusstsein.

3. Ausreden umformen
Abgesehen von gesundheitlichen Einschränkungen gibt es keine Ausrede für ein anstehendes Workout. Anstatt zu jammern, dass Sie zu müde sind sollten Sie sich fragen, wie viele Burpees Sie wohl heute schaffen könnten. Sie haben in einer Stunde Ihren nächsten Termin? Kein Problem, ein komplettes Body-Workout tut es dank HIIT-Training auch in 15 Minuten.

Es gibt darüber hinaus noch mehr Gründe, warum Sie sich lieber nicht selbst belügen sollten.

4. Sport als Termin wahrnehmen
Tragen Sie sich Sport genauso wie Arzt-Termine oder Meetings in den Kalender ein und versuchen Sie, den Termin stets einzuhalten. Vorbereitung ist alles: Packen Sie bereits am Vorabend Ihre Sportsachen und überlegen Sie sich einen Trainingsplan. Sport sollte ab sofort ein Teil Ihres Alltags sein. 

5. Erfolge effektiv nutzen
Das Schöne am Sport ist, die eigenen Erfolge zu bemerken und diese effektiv zu nutzen. Nach den ersten Trainingseinheiten wird es Zeit, sich ein tolles Outfit anzulegen – in den neusten Klamotten macht ein Training sowieso mehr Spaß. Dann gilt es, an der Technik zu feilen: Sprechen Sie mit einem Trainer bezüglich der Ausführung Ihrer Übungen und lassen Sie sich erklären, wie man Verletzungen vorbeugt. 
Fortschritte machen stolz und dienen als größte Motivation zum Weitermachen.