So wird man den Geruch in Sneaker los!

Das Problem kennt wahrscheinlich jeder: Nach einiger Zeit macht sich in unseren Sneaker ein unangenehmer Geruch breit. Doch man kann ihn ganz einfach wieder loswerden.

Den Geruch in Sneakern loszuwerden geht ganz leicht!

Den Geruch in Sneakern loszuwerden geht ganz leicht!

Der schlechte Geruch im Schuh 

Ob nach einem ausgiebigen Lauf oder nach einem langen Shoppingtag in der City: Auch wenn man danach glücklich und zufrieden nach Hause kommt bleibt eines übrig: Der unangenehme Geruch in den Turnschuhen oder in den Sneakers. Woher kommt eigentlich dieses Übel und wie wird man es wieder los?

Deshalb gehen Schnürsenkel beim Laufen immer auf

 
Schuld daran sind die gleichen Bakterien, die sich auch in unseren Achselhöhlen befinden und dort einen üblen Geruch verursachen. Auch unsere Füße sind mit Schweißdrüsen besetzt, allerdings fehlt ihm dort unten die Möglichkeit zu verdampfen. Stattdessen bleibt er in Socken und Schuhen zurück. 


Bakterien ernähren sich von Flüssigkeit, die mit dem Schwitzen während des Laufens gegeben ist. Tritt an den Füßen Schweiß aus, so zersetzen ihn Corynebakterien und Mikrokokken in eine Fettsäure namens Isovaleriansäure, die für den Geruch in unseren Laufschuhen verantwortlich ist. Klingt nicht sehr schön!


Geruch beseitigen: So gehts!

Anstatt die Sneaker sofort in die Waschmaschine zu schmeißen sollten Sie einfach diese drei Schritte beachten:

1. Frieren Sie Ihre Schuhe für eine kurze Zeit ein. Die Kälte tötet die Bakterien ab.

2. Trocknen
Sie Ihre Sportschuhe! Am besten funktioniert das Ganze mit Zeitungspapier, das Sie einfach nach dem Laufen in Ihre Schuhe stecken müssen. 

3.
Der strenge Geruch lässt sich mit einem Alkaloid, z.B. Backpulver ganz einfach neutralisieren. Verteilen Sie einen halben bis ganzen Esslöffel im Schuh und lassen sie es über Nacht einwirken.