Simple Feast: Rezept Blumenkohl auf drei Arten

Gut durchdacht und wunderschön gestaltet: Die Rezepte-App Simple Feast vereint ein digitales Kochbuch mit integriertem Ernährungscoaching und Rezepten von internationalen Spitzenköchen.Wir stellen Ihnen jede Woche unser Lieblingsrezept vor. Heute: Blumenkohl auf drei Arten.

Blumenkohl auf drei Arten von Simple Feast Koch Sean Rembold

Für 4 Portionen, Zubereitungsdauer: Aktiv: 45 min, Gesamt: 45 min

Tipp
Das schönste Kochbuch der Welt
Das schönste Kochbuch der Welt

Ohne diese App kochen wir nicht mehr

Blumenkohl gehört zu den Kreuzblütlern. Dieses Gemüse sollte in deiner Ernährung eine regelmäßige Rolle spielen, da es einige Gesundheitsvorteile mit sich bringt. Ein Bestandteil, der fast exklusiv in Kreuzblütlern vorkommt, heißt Sulforaphan (Senföl). Dieser hat entzündungshemmende und entgiftende Eigenschaften und ist noch dazu gut fürs Herz.
Dieses Rezept ist eine tolle Beilage und zeigt wie variantenreich Blumenkohl sein kann. Außerdem ist es gut geeignet, um es mit Kindern zu kochen. 
Zutaten
- 2 Esslöffel getrocknete Korinthiaki
- 60 ml Weißwein
- 1 kg Blumenkohl, 1 großer oder 2 mittelgroße Köpfe
- 120 g ungesalzene Butter
- 1 große Schalotte, in dünne Ringe geschnitten
- Koscheres Salz
- Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
- 1 Zweig Rosmarin, 15 cm langer Zweig
- 4 Salbeiblätter, geschnitten in Chiffonade
- 1 Messerspitze Thymianblätter
- Pecorino Romano Käse, 1 kleine Ecke
- ½ Zitrone
- Extra natives Olivenöl

Zubereitung Sowohl das Püree, als auch der in der Pfanne geröstete Blumenkohl funktionieren gut ohne weitere Zugaben. Jede der beiden Zubereitungsarten kannst du auch solo machen - das ist vielleicht nicht so aufregend, aber sehr sättigend.
 
Die Korinthiaki ziehen lassen und den Blumenkohl vorbereiten

1.
Gib die Korinthiaki und den Weißwein in eine kleine Kasserolle. Bringe sie zum Kochen, nimm den Topf vom Herd, stelle ihn beiseite und lass sie ziehen.

 
2. Schneide den Blumenkohl in 4 cm große Stücke. Der Stielansatz kann dranbleiben, entferne aber die hölzerne Mitte des Kernstücks.

 
3. Schneide ein bisschen mehr, als die Hälfte des übrigen Blumenkohls in Scheiben fürs Pürieren. Lege den restlichen Blumenkohl beiseite fürs Garnieren.

 
Das Püree zubereiten
 
1. Schmelze 2 Esslöffel der Butter in einer mittelgroßen Kasserolle bei mittlerer Temperatur. Gib die Schalotte hinein und brate sie an, bis sie glasig geworden sind, etwa 5 Minuten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gib die Blumenkohlstreifen und den Rosmarin dazu. Reduziere auf mittel-niedrige Temperatur, gib einen Deckel drauf, koche weiter und rühre alle paar Minuten um, bis der Blumenkohl sehr weich geworden ist und zerfällt, etwa 20 Minuten.

 
2. Nimm den Rosmarinzweige heraus. Gib den gekochten Blumenkohl in eine Küchenmaschine, füge 2 Esslöffel der restlichen Butter hinzu und püriere ihn, bis eine sehr glatte Masse entstanden ist. Wenn das Püree zu dick ist, gib etwas Wasser hinzu, um eine flüssigere Konsistenz zu bekommen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gib einen Deckel drauf, um es warm zu halten, und stelle es beiseite.

 
Den pfannengerösteten Blumenkohl zubereiten
 
1. Schmelze 2 Esslöffel der restlichen Butter in einer mittelgroßen Sauteuse bei mittlerer Temperatur und erhitze sie, um braune Butter zu bekommen. Gib sofort die Blumenkohlstücke hinein, bestreue sie mit Salz und Pfeffer, erhöhe auf mittel-hohe Temperatur und röste sie an. Wende und schwenke den Blumenkohl häufig, gib die Flüssigkeit, in der die Korinthiaki gezogen haben, hinein, immer 1 Esslöffel nach dem anderen, um die Pfanne abzulöschen und etwas Dampf zu erzeugen, der beim Kochen hilft, bis der Blumenkohl gar ist, 10 bis 15 Minuten. Er sollte fest sein, aber nicht roh schmecken.

 
2. Nimm einen Schaumlöffel und hole die Korinthiaki aus der Flüssigkeit und gib sie zusammen mit dem Salbei, Thymian und den restlichen 2 Esslöffeln der Butter zum Blumenkohl. Koste und würze bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nach.

 
Servieren
 
1. Schneide den beiseitegelegten Blumenkohl dünn auf, vorzugsweise mit einer Mandoline.

 
2. Streiche einen Klacks des warmen Pürees auf jeden Teller. Gib einen Löffel des pfannengerösteten Blumenkohls hinein. Richte die dünnen Scheiben des rohen Blumenkohls auf dem pfannengerösteten an und schneide mit einem Gemüseschäler Pecorino drüber. Presse etwas Zitronensaft drüber und gib etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer, Zitrone dazu und beträufle sie mit Olivenöl.


Mehr als ein Rezept Die App Simple Feast umfasst mehr als 800 Rezepte aus aller Welt, die von internationalen Spitzenköchen und Ernährungsexperten stammen. Von einfachen Köstlichkeiten bis hin zu Gourmet-Kreationen kann der User sein Lieblingsgericht nach bestimmten Kriterien, wie unter Berücksichtigung von Allergiker-Informationen filtern und problemlos nachkochen. 

Etwa die Hälfte aller Rezepte sind in der kostenfreien Basisversion enthalten und können immer wieder aufgerufen und nachgekocht werden. Zusätzlich gibt es eine monatlich wechselnde Auswahl an Rezepten, die auch in der Gratis-Version verfügbar ist.


Die App Simple Feast können Sie für iPhone und Android hier downloaden.