Shakshuka: Das Lowcarb-Gericht aus Israel

Das ist das am meisten gesuchte Gericht auf Pinterest – es ist lowcarb und kommt aus Israel.


Food-Trend Shakshuka

Dieses leckere Gericht erobert seit kurzem alle Pinnwände auf Pinterest. Die Suche nach israelischen Rezepten ist um 215 Prozent angestiegen – kein Wunder, denn die israelische Küche hat einiges zu bieten! Als absolutes Lieblingsgericht hat sich Shakshuka etabliert, ein Pfannengericht mit Eiern, die traditionell in einer Soße aus Tomaten, Zwiebeln und Chilischoten pochiert werden. Variationen mit Paprika, Auberginen, Kichererbsen, Hackbällchen oder Spinat sind ebenso beliebt wie erlaubt.

Das Beste: Dieses Gericht lässt sich super schnell zubereiten und enthält wenig Kohlenhydrate – eine Portion mehr ist absolut erlaubt!
Populär ist dieses Gericht in Israel übrigens vor allem zum Frühstück. 

Zutaten für Shakshuka für 4-6 Personen

- 3 EL Olivenöl
- 10 frische Tomaten, gewürfelt oder 800 g aus der Dose
- 6 Knoblauchzehen
- 1 EL Paprikapulver, edelsüß
- 1/2 TL Chilipulver
- 1/2 TL Salz
- 1/2 TL Kreuzkümmel
- 4-6 Eier
- Koriander

Zubereitung

1. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Koriander waschen und trocknen, anschließend kleinhacken.

2. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Knoblauch, Paprikapulver und Kruezkümmel zugeben, 2-3 Minuten leicht anbraten.

3. Tomatenwürfel zugeben und die Sauce salzen, Sauce 15 Minuten abgedeckt einköcheln lassen. Einen Teil Koriander einrühren, den anderen für die Deko aufheben.

4. Anschließend mit einem Holzkochlöffel Mulden in die Sauce formen und die Eier dort hineinschlagen. Achtung: Die Eier sollten nicht zusammenlaufen!

5. Deckel wieder drauflegen und die Shakshuka bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Das Ei sollte noch leicht flüssig sein.

6. Zu guter letzt Koriander über die Shakshuka streuen und direkt aus der Pfanne genießen – guten Appetit! 


Shakshuka lässt sich auch mit roter Beete zubereiten. Das Ergebnis ist nicht nur visuell ein wahrer Hingucker, sondern schmeckt auch lecker erfrischend! Einfach 2-3 große Rote Bete hinzufügen und etwas lila Blumenkohl und Mangoldblätter. Dann die Rote Bete putzen und in pommesartige Stifte schneiden, Mangoldblätter in feine Streifen schneiden, Blumenkohl fein hacken oder Rotkohl hauchdünn raspeln.