Macht Schlafmangel wirklich dick?

Wer ausreichend schläft, tut seiner Gesundheit etwas Gutes, so viel wissen wir. Und darüber hinaus auch seiner Figur, wie diese britische Studie zeigt.

Abnehmen im Schlaf

Schlafmangel ist schlecht für die Figur

So wirkt sich zu wenig Schlaf auf unsere Figur aus
Schlafmangel: Wenig Schlaf macht unattraktiv und unbeliebt
Schlafmangel

Wenig Schlaf macht unattraktiv und unbeliebt


Schlafmangel ist schlecht für die Gesundheit, das haben wir aus zahlreichen Studien gelernt. Und nicht nur das: Wie britische Wissenschaftler nun herausgefunden haben, wirkt sich zu wenig Schlaf auch negativ auf unseren BMI (Body Mass Index) und unseren Taillenumfang aus.
 
Im Rahmen der Studie, die im Fachblatt "Plos One" veröffentlicht wurde, nahmen die Wissenschaftler der University of Leeds Blutproben, Taillenumfang, Gewicht, Blutzucker und Blutdruck von mehr als 1.600 Probanden im Alter von 19 bis 65 Jahren unter die Lupe. Für ihre Analyse teilten die Forscher die Probanden in drei Kategorien ein: Menschen, die durchschnittlich rund sechs Stunden schlafen, die zweite Gruppe umfasste Studienteilnehmer mit einer durchschnittlichen Schlafdauer von etwa 7,5 Stunden, die Teilnehmer der dritten Gruppe hatte ein druchschnittliches Schlafpensum von etwa neun Stunden.
 
Übrigens: Das ist die perfekte Schlafenszeit
 

Weniger Schlaf, mehr Taillenumfang
 

Das Ergebnis: Die Personen, die ihrem Körper im Schnitt sechs Stunden Schlaf pro Nacht gönnten, wiesen die schlechtesten Ergebnisse auf. Nach Angaben der Wissenschaftler wiesen sie bis zu drei Zentimeter mehr Taillenumfang auf als Probanden, die im Schnitt auf neun Stunden Schlaf kamen. Außerdem hatten sie einen höheren BMI und deutlich niedrigere Werte des gesundem HDL Cholesterins.
 
Die Untersuchung belege, dass Erwachsene, die weniger schlafen als ihre Altersgenossen eher zu Fettleibigkeit und Übergewicht tendieren, resümiert Studienautorin Dr. Laura Hardie. Darüber hianus deute die Studie auf einen Zusammenhang zwischen wenig Schlaf und einer ungesunden Ernährung hin. Darum sei es extrem wichtig, seinem Körper ausreichend Schlaf zu gönnen. Wie viel Schlaf wir benötigen, variiere allerdings von Mensch zu Mensch. Dr. Hardie empfiehlt ein nächtliches Schlafpensum von sieben bis neun Stunden.
Sie leiden unter Schlafproblemen? Wir hätten da ein paar Tipps für erholsamen Schlaf .