Das Portrait einer Frau im Wandel der Zeit

500 Jahre sind eine lange, wandelbare Zeit. Doch ein Detail überdauerte die Jahrhunderte: Damals wie heute gelten Frauen auf der ganzen Welt als beliebtes Portrait-Motiv - vom gemalten Antlitz bis hin zu den Hochglanzfotos unserer Tage. Video Artist Philip Scott Johnson zeigt in knapp drei Minuten eindrücklich, wie sich Portraits von Frauen in westlicher Kunst verändert haben.


Ausgehend von Leonardo da Vincis "La Scapigliata" aus dem beginnenden 16. Jahrhundert über Raphael und Titian bis zu Dürer, Manet, Renoir und Picasso: Im Laufe von knapp fünf Jahrhunderten wandelte sich die Portraitmalerei stetig - und damit auch die Wahrnehmung der Frau in der jeweiligen Gesellschaft. Mit Hilfe einer Morphingtechnik offenbart das Video von Philpi Scott Johnson nicht nur die gängigen Kunststandards, sondern zeigt auch, wie sich Mode, Frisuren und Schönheitsideale veränderten.