So schädlich ist die Pille für Ihre Gesundheit

Neue Studie: Eine schwedische Forschungsgruppe beweist die dramatischen Nebeneffekte der Antibabypille auf die weibliche Gesundheit.

nebeneffekt pille

So negativ beeinflusst die Pille Ihr Wohlbefinden

Nebeneffekte der Pille Eine neue wissenschaftliche Studie beweist, was unzählige Frauen schon seit Jahrzehnten wissen: Die regelmäßige Einnahme der Antibabypille führt zu einem Rückgang der Lebensqualität auf unterschiedlichen Ebenen. Mit einer Placebo-Kontrollgruppe fanden Forscher heraus, dass die Frauen, die eine Verhütungspille über einen beobachteten Zeitraum von drei Monaten einnahmen einhellig über Stimmungsschwankungen und allgemein physisches Unwohlsein klagten.

Die Forscherin Angelica Lindén Hirschberg des Karolinska Instituts in Schweden führt die Forschungsgruppe an und macht klar: "Obwohl schätzungsweise rund 100 Million Frauen auf der Welt mit der Pille verhüten, wissen wir erstaunlich wenig über die Nebenwirkungen auf den weiblichen Körper.“

Diese Präparate wurden getestet Bislang wurden Studien nicht mit Placebo-Vergleichsgruppen durchgeführt und stellten deshalb auch keine validen Resultaten dar. Getestet wurden dieses Mal Präparate, die das  Estrogen Ethinylestradiol und das Gestagen Levonorgesterel enthalten und global am weitesten verbreitet sind.

Ziemlich zynisch: Der einzig "positive“ Nebeneffekt der Pille liegt darin, dass sie nicht nachweislich Depressionen hervorruft oder verstärkt. Es ist längst überfällig, dass sich Forscher auch durch notwendige wissenschaftlich-valide Langzeitstudien mit dem Nebeneffekt der Pille auseinandersetzen. Schließlich wird sie von deutschen Ärzten viel zu schnell und meist ohne eine intensive Aufklärung an junge Frauen verschrieben.