Parmesan ist nicht vegetarisch!

Sie sind Vegetarier und essen für Ihr Leben gerne Parmesan. Dann sollten Sie vermutlich sofort aufhören, diesen Artikel zu lesen, denn wir können Ihnen die harte Wahrheit leider nicht mehr vorenthalten: Parmigiano Reggiano ist nicht vegetarisch!

Traditionell hergestellter Parmesan ist nicht vegetarisch

Traditionell hergestellter Parmesan ist nicht vegetarisch

Warum ist Parmesan nicht vegetarisch?
Shirataki: Die kalorienärmsten Nudeln der Welt
Die 10-Kalorien-Nudeln

Lecker und so gesund: Diese Nudeln besitzen pro Portion nur 10 Kalorien


Bei dieser Food-News sind wir aus allen Wolken gefallen. Wie kann es sein, dass Parmesan Käse nicht vegetarisch ist? Wir haben die Erklärung dafür gefunden und sie wird allen vegetarischen Parmesan-Liebhabern nicht gefallen.

Damit Parmesan den traditionellen Namen Parmigiano Reggiano tragen darf, muss er zum einen in den Provinzen Parma, Reggio Emilia, Modena, Bologna und Teilen der Mantua produziert worden sein. Und zum anderen muss zur Herstellung echter Kälberlab verwendet werden.

Lab ist eine Enzymmischung, die aus dem Labmagen eines Wiederkäuers im noch milchtrinkenden Alter gewonnen wird. Das bedeutet, dass für die Gewinnung von Lab nur Kälber verwendet werden können. Die Enzyme sind bei der Käseherstellung nötig, um das Ausfällen des Milcheiweißes, also die Gerinnung, einzuleiten.

Nicht nur bei der Produktion von traditionellem Parmigiano Reggiano wird Kälberlab verwendet, sondern auch bei folgenden anderen Käsesorten: Gruyere, Manchego, Pecorino Romano und Gorgonzola.

Die Crux für Vegetarier, die auf den Verzehr von Kälberlab verzichten möchten: Kälberlab muss nicht deklariert werden, da es international nicht als Lebensmittelzusatzstoff eingestuft wird. Auf der Käseverpackung findet sich daher kein Hinweis darauf. Am besten greifen sie zu veganem Käse aus dem Reformhaus.