Optische Täuschungen

Nicht erst seit der #TheDress Debatte in den sozialen Netzwerken haben uns optische Täuschungen fasziniert. Und sie tun es weiterhin. Darum haben wir für Sie einige der berühmtesten optischen Täuschungen zusammengestellt. Nehmen Sie sich etwas Zeit: Was sehen Sie?

Bewegte Kreise von Akiyoshi Kitaoka Hypnotisierend: Der japanische Professor Akiyoshi Kitaoka befasst sich seit Langem mit optischen Täuschungen - die "Bewegten Kreise" ist wohl seine berühmteste. Auch wenn es anders wirkt: Hier bewegt sich gar nichts! Da bei diesem Bild einer klarer Orientierungspunkt fehlt, kann unser Gehirn nicht daran festhalten und erkennt aufgrund der unterschiedlichen, verschiedenfarbigen Elemente eine Bewegung.

Bin ich farbenblind? Schauen Sie sich dieses Bild an - wenn Sie die Zahl erkennen, lautet die Antwort: Nein!
Wenn Sie nicht farbenblind sind, erkennen Sie hier eine grüne drei auf rotem Grund.

Wenn Sie nicht farbenblind sind, erkennen Sie hier eine grüne drei auf rotem Grund.



Die Tänzerin

Eine optische Täuschung, die einen ganz unruhig macht... In welche Richtung dreht sich Ihre Tänzerin? Im Uhrzeigersinn? Gegen den Uhrzeigersinn? Wechselt sie zwischendurch gar die Richtung?
Mal dreht sie sich im Uhrzeigersinn, mal andersrum. Was sehen Sie bei der Tänzerin?

Was sehen Sie bei der Tänzerin?



Charlie Chaplins Maske

Innen wird außen. Unheimlich ...


Die Zollner Illusion
Die Zollner Illusion: Alles langen Striche sind parallel! Wirklich wahr!

Die Zollner Illusion: Alles langen Striche sind parallel! Wirklich wahr!


Kein Knick in der Optik, sondern nur eine perfekte optische Täuschung...

Ein Meister der optischen Täuschung ist auch der schwedische Fotograf Erik Johansson, dessen Werk wir Ihnen hier vorstellen: