Luxus des Tages: Ein Surfboard à la MINI

Mit dem MINI in die ganz große Welle: Der Automobilhersteller will künftig auch die Weltmeere erobern - mit dem ersten, eigenen Surfboard. Unser stylischer Luxus des Tages.

Surboard à la MINI
Ob am Münchner Eisbach oder am Strand von Santa Barbara: Surfen ist Kult und ein globales Phänomen. Darüber hinaus ist Surfen nicht nur sportliches Hobby, sondern ein Lifestyle schlechthin - für den sich auch die Lifestyle-Automarke MINI begeistern konnte. In Kooperation mit der legendären kalifornischen Surfboardschmiede Channel Islands entwarf der Automobilhersteller nun sein ganz eigenes Board, das passenderweise den Namen "The MINI" verpasst bekam. 

Entwickelt und designt wurde es von Christopher Weil, Leiter Exterieur Design MINI, und Surfprofi Kalani Robb. Der US Open Champion schwärmt von der Zusammenarbeit: "Ich hatte schon lange den Wunsch, ein Board zu kreieren, mit dem ich genauso viel Spaß auf dem Wasser habe, wie mit meinem MINI auf dem Asphalt. Um dieses agile und schnelle Gefühl zu erzeugen, haben wir ein Board mit ein bisschen mehr Volumen entwickelt. Die Outline und der geringe Rocker bringen das Brett zum Fliegen."

"The MINI", dessen Look zudem individualisierbar ist, ist ab Juni 2015 ab einem Preis von 750 Euro in ausgewählten Shops sowie im Channel Islands Onlineshop erhältlich.