Meryl Streep fordert Gleichberechtigung

Meryl Streep hat die Ungerechtigkeiten satt und tritt aktiv für die Rechte der amerikanischen Frauen ein: In einem Brief an die Abgeordneten des amerikanischen Senates fordert sie nun eine Änderung der US-Verfassung.

Meryl Streep

Bravo! Meryl Streep kämpft für Frauenrechte

Es ist unfassbar: In der US-Verfassung ist die rechtliche Gleichberechtigung von Männern und Frauen nicht existent. Sie wurde bis zum heutigen Tag nicht in die amerikanische Verfassung integriert. Ein katastrophaler Zustand, der viele Frauen schutzlos lässt vor schlechterer Bezahlung und sexuellen Übergriffen.

Was fehlt ist ein Zusatzartikel zur US-Verfassung. Er wurde bereits 1972 vom Kongress beschlossen, jedoch nur von 35 der 50 US-Staaten ratifiziert. Für eine Verfassungsänderung wären aber 38 Staaten nötig. Seit über 40 Jahren kämpfen Prominente und Frauenrechtler dafür, das Gleichberechtigungsgebot endlich in die Verfassung aufzunehmen. In einem Brief an die Abgeordneten des Senates setzt sich Meryl Streep nun für eine Änderung der Verfassung ein.