Make-up Trends 2016

Schon mal was von "Accessorizy Eyes" gehört? Und Rough Lip? Sollten Sie! Denn diese beiden Make-up Trends gehören 2016 definitiv zur Beauty-Routine! Was außerdem angesagt ist - und welche Make-up Trends wohl nie aus der Mode kommen -, hat uns der Münchner Starvisagist Luis Huber verraten.

Make-up Trends 2016

Ein toller Teint ist die Basis eines jeden Make-up Trends - natürlich auch 2016

Madame.de: Welche Trends kommen beim Make-up 2016 auf uns zu?
Luis Huber: Der Trend bleibt weiterhin bei einem Make-up, das grundsätzlich den Fokus auf eine perfekte Complexion legt und dann entweder die Lippen zu nude gelassenen Augen oder ein starkes Augen-Make-up zu einem dezenten Mund kombiniert. Für die Augen setzt sich wieder der klassisch-schwarze Eyeliner in allen möglichen Varianten durch, vor allem grafische. Zudem wird er teilweise sehr spielerisch eingesetzt, als Trend "Accessorizy Eyes" etwa in Form eines Blitzes. Bei den Lippen setzt sich die Rough Lip weiter durch, für die der Lippenstift nicht exakt mithilfe eines Lipliners aufgetragen, sondern nur aufgetupft wird. Auch weiterhin angesagt bleibt der No-Make-up Look, der die Trägerin in erster Linie frisch und gesund aussehen lässt. Bei diesem Look werden maximal die Wimpern leicht getuscht oder die Augen mit terracottafarbenen Lidschatten und die Lippen apricotfarben betont.
Der Eyeliner bei der Haute Couture Show von Dice Kayek

Der Eyeliner bei der Haute Couture Show von Dice Kayek


Muss man immer mit dem Trend gehen?
 
Trends, gerade beim Make-up, sollten eher als Orientierungshilfe gesehen werden, die einen Eindruck des aktuellen Zeitgeistes widerspiegeln. Die großen Tendenzen, wie zum Beispiel der andauernde Trend zum No Make-up, können dann typgerecht angewandt werden. Auch die eher exzentrischen Trends der ausgefallenen Eyeliner-Variationen müssen in der Regel alltagstauglich angepasst werden. Meiner Meinung nach soll das Make-up den Stil und die Persönlichkeit der Frau unterstreichen - danach richtet sich auch, welche Trends eventuell übernommen werden.
Eyeliner Trend

"Accessorizy Eyes" werden sich bei den Make-up Trends 2016 durchsetzen




Wie erkenne ich, ob ein Trend zu mir passt?
 
Am besten durch Ausprobieren, denn zum einen soll der Trend zum persönlichen Stil, aber natürlich auch zum Gesicht, dem Hautton und der Augen- und Lippenform passen. Eine sehr helle, rötliche Haut wird sich zum Beispiel mit Orangetönen am Auge schwer tun.
 
Woraus entstehen Make-up Trends überhaupt?
 
Sie entstehen aus den Prognosen von Trendscout-Agenturen wie auch aus der Analyse der Make-ups bei den Runwayshows und großen Editorials, die dann von den Kosmetikfirmen aufgegriffen werden.

Was sind zeitlose Make-up Klassiker, mit denen ich nichts falsch machen kann?
 
Nie aus der Mode kommen werden für die Augen der klassische Eyeliner und Smokey Eyes, für die Lippe ein klassisches Rot.