Studie: Mit diesen Gedanken leben Sie länger

Nur mit der Kraft Ihrer Gedanken: Eine Studie hat herausgefunden, dass Menschen, die Problemen des Lebens positiv eingestellt sind, länger leben.

Positive Menschen leben länger

Positive Menschen leben länger

Optimisten leben länger Diese Studie der Harvard-Universität lässt uns unseren liebevoll herangezogenen Zynismus noch einmal überdenken: Menschen, die eine positive Grundeinstellung auf das Leben, ihre Mitmenschen und Alltagsprobleme aufweisen, sollen länger leben.
So hängt das Alter der Frau zum Geburtszeitpunkt mit der Intelligenz des Kindes ab
Neue Studie

In diesem Alter bekommen Frauen intelligentere Kinder


Die Sozialwissenschaftler der Universität befassten sich mit den Daten von über 70.000 Frauen aus den USA mit einem Durchschnittsalter von 70 Jahren, die in einer Frequenz von zwei Jahren zu ihrem gesundheitlichen Befinden befragt wurden.

Genauso mussten sie immer wieder Stellung dazu beziehen, wie optimistisch sie durchs Leben gehen. Durch das vorangeschrittene Alter, litten die meisten Frauen bereits an Vorerkrankungen und gesundheitlichen Problemen – wie Bluthochdruck, Diabetes oder einem erhöhten Cholesterinspiegel. Ob die Frauen an den aufgeführten Volkskrankheiten sterben würden, konnten die Forscher anhand ihres Gemüts fast schon vorausahnen.
Einfluss auf das Immunsystem Optimistische Teilnehmerinnen hatten ein um 38 Prozent geringeres Risiko an einer Herzkrankheit oder einem Schlaganfall zu sterben. Genauso erlagen sie zu 37 Prozent seltener einer Lungenkrankheit und sogar zu 16 Prozent seltener einer Krebserkrankung. Eine positive Lebenseinstellung scheint also einen direkten Effekt auf die Gesundheit zu besitzen und lebensverlängernd zu wirken.

Die Forscher konnten nämlich keine Rückschlüsse auf das Risiko einer Erkrankung aus dem Lebensstandard oder dem Lebensstil der Teilnehmerinnen ziehen: Sowohl die gesund also auch die ungesund lebenden Frauen mit Optimismus starben seltener an einer Volkskrankheit.