Karlie Kloss wird zur Programmiererin

Super-Model, Super-Brain, Super-Cool: Karlie Kloss besuchte bereits vergangenes Jahr einen zweiwöchigen Programmier-Kurs und will nun junge Frauen dazu animieren, sich mit dem vermeintlichen Männer-Thema auseinanderzusetzen. 

KARLIE KLOSS

Karlie Kloss hat ihre Engelsflügel gegen Programmier-Codes eingetauscht

Vom Super-Model zur Super-Programmiererin Schön, groß, charmant: Karlie Kloss ist das geborene Model. Die Super-Blondine ist auf den internationalen Laufstegen zu Hause, ließ jedoch im Februar 2015 verlauten, dass sie ihre Flügel als Victoria's Secret Engel an den Nagel hängen will. Grund für ihre Entscheidung, waren auch die zahlreichen Projekte, die sie in naher Zukunft umsetzen will. 

Nachdem ihr Engel-Aus sicher einige Männerherzen in Mitleidenschaft gezogen hat, wird sich nach dieser Meldung eine gewisse männliche Zielgruppe doch wieder besonders freuen können: Karlie Kloss wird zur Programmiererin, oder zumindest Teilzeit-Programmiererin. Die 22-Jährige belegte bereits vergangenes Jahr einen zweiwöchigen Kurs, um die Grundzüge des Programmierens zu begreifen. Nun will sie auch andere junge Frauen dazu animieren, sich mit den vielen Möglichkeiten des Codings auseinanderzusetzen. 

Im Rahmen eines zweiwöchigen Stipendiums erlernen die Frauen die Grundzüge des Back-End-Programmierens mit der Sprache Ruby-a powerful. Mit dem neu Erlernten ist es am Ende des Kurses sogar möglich, eine eigene App zu gestalten. 
Warum ihr das Projekt so wichtig ist: 

So kann man sich für das Stipendium bewerben: Die Bewerbung für das zweiwöchige Supermodel-Programmier-Stipendium klingt eigentlich ganz einfach: In einem 60-sekündigen Bewerbungsvideo, das unter Flatironschool.com/kodewithkarlie eingereicht werden kann, soll erklärt werden, warum man sich mit dem Programmieren auseinandersetzen will.  

Die Voraussetzungen an die Stipendiatinnen: