Was Sie über Hillary Clintons Präsidentschaftskandidatur 2016 wissen müssen

Hillary Clinton gab am 12. April 2015 offiziell ihre Bewerbung als Präsidentschaftskandidatin der Vereinigten Staaten von Amerika bekannt. Clintons Kampagnenvideo und die wichtigsten Fragen im Überblick: Wer sind die Gegenkandidaten? Wann findet die Wahl des US-Präsidenten statt?

Hillary's running for President 2016 Nun ist es offiziell: Hillary Clinton gab am Sonntag, 12. April 2015, ihre Bewerbung zur Präsidentschaftskandidatin der Demokraten bei der Wahl zum US-Präsidenten 2016 bekannt - ganz mit dem Zeitgeist via YouTube und Twitter.

Hillary Clintons Bewerbungsvideo gibt die Marschrichtung vor: Sie will die Kämpferin des Normalbürgers sein - "Everyday Americans need a champion, and I want to be that champion." Und so richtet sich das Kandidatur-Video der 67-Jährigen ganz bewusst an bestimmte Zielgruppen: Rentner, Arbeiter, alleinerziehende Frauen, junge Familien, Schwarze, Latinos, Asiaten, Homosexuelle.

Im Gegensatz zu Hillary Clintons erster Bewerbung zur US-Präsidentin 2008, stehen ihre Chancen nicht so schlecht: Die ehemalige Außenministerin und US-Senatorin ist jedem US-Bürger als politische Größe ein Begriff, die Demokraten haben keinen weiteren Bewerber vom Schlage eines Barack Obama, und die Milliarden-schwere Wahlkampf-Kampagne muss jeder Gegenkandidat erst einmal überbieten. 2,5 Milliarden US-Dollar soll Hillary Clintons Wahlkampf im Rennen um das Amt des Präsidenten der mächtigsten Nation der Welt kosten.

Hillary Clinton for President: Die wichtigsten Fragen Wann findet die Wahl des US-Präsidenten statt?
Die Wahl des 45. US-Präsidenten findet am 8. November 2016 statt. Da Barack Obama bereits zwei Legislaturperioden im Amt ist, darf er aufgrund der US-amerikanischen Verfassung nicht ein drittes Mal antreten.
hillary clinton außenministerin

Hillary Clinton war von 2009 bis 2013 Außenministerin der USA


Starke Frauen
Starke Frauen

10 Damen, die uns besonders beeindrucken

10 Bilder

Wer sind die Gegenkandidaten für die Präsidentschaftskandidatur 2016?
Hillary Clinton ist die erste Demokratin, die ihre Bewerbung eingereicht hat. Mögliche Gegenkandidaten der Demokraten sind der ehemalige Gouverneur von Maryland Martin O'Malley, der ehemalige US-Senator Jim Webb und der ehemalige Gouverneur von Rhode Island Lincoln Chafee.

Der amtierende Vizepräsident Joe Biden laviert noch, könnte aber durchaus gegen Clinton antreten.


Präsidentschaftskandidaten 2016 der Republikaner
Von den Republikanern haben bereits zwei Anwärter ihre Kandidatur bekannt gegeben: die US-Senatoren Ted Cruz und Rand Paul, letzterer der Kandidat der erzkonservativen Tea Party und erklärter Gegner von Abtreibung und Schwulen-Rechten.

Es wird erwartet, dass Jeb Bush, jüngerer Bruder des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und Sohn des 41. US-Präsidenten George H.W. Bush seine Kandidatur für die Republikaner bekannt geben wird.


Wann wird der Präsidentschaftskandidat von den Parteien gewählt?
Die Demokraten werden ihren Kandidaten für die Präsidentschaftswahl 2016 beim Nominierungsparteitag (National Convention) im Juli 2016 (ab 25. Juli) in Philadelphia bekannt geben.

Der Nominierungsparteitag 2016 der Republikaner findet eine Woche vorher in Cleveland statt (18. - 21. Juli 2016).


Erste US-Präsidentin
Wenn Hillary Clinton beim Nominierungsparteitag als Siegerin hervorgeht, wäre sie die erste nominierte weibliche Präsidentschaftskandidatin der Demokratischen Partei.
Gewänne Clinton die Wahl zum US-Präsidenten 2016, wäre sie außerdem die erste Frau im Oval Office.