Gehirn-Booster: Das macht regelmäßiger Sex mit unserem Gehirn

Regelmäßiger Sex ist gut für die Gesundheit, so viel steht fest. Und nicht nur das! Das Liebesspiel hält auch das Gehirn fit, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Gehirntraining

Regelmäßiger Sex trainiert das Gehirn.

Macht Sex wirkich schlau?
Studie: In diesem Alter ist der Orgasmus qualitativ am Besten
Ehrlich?

Studie: Der beste Orgasmus passiert NACH diesem Alter

Die schönste Nebensache der Welt macht nicht nur Spaß und ist gut für unsere Gesundheit, sie soll obendrein auch noch schlau machen. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Oxford University, die im Fachmagazin "Journals of Gerontolgy" veröffentlicht wurde.

Die Wissenschaftler um Hayley Wright wollten wissen, wie sich Sex im Alter auf unsere kognitiven Fähigkeiten auswirkt und haben 73 Probanden zwischen 50 und 83 Jahren zu deren Sexleben befragt. Im Anschluss wurden mithilfe verschiedener Tests  kognitive Faktoren wie Aufmerksamkeit, Gedächtnisleistung, Sprachvermögen und optische Wahrnehmung geprüft.

Das schönste Training für ein fittes Gehirn

Das Ergebnis: Sexuell aktive Probanden, die mindestens einmal pro Woche Sex hatten, wiesen eine höhere Sprachkompetenz und ein besseres räumliches Vorstellungsvermögen auf als diejenigen, die maximal einmal im Monat Sex haben.

Demnach bestehe möglicherweise ein Zusammenhang zwischen einer höheren Frequenz sexueller Aktivität und besseren kognitiven Fähigkeiten, resümiert Studienleiterin Wright. Welche biologischen Ursachen hierfür verantwortlich sind, wollen die Wissenschaftler in weiteren Untersuchungen herausfinden.