Escada präsentiert Capsule-Kollektion

Das Münchner Modehaus Escada präsentierte gestern eine Capsule-Kollektion und stellte eine exklusive Kooperation mit der Porzellanmanufaktur Schloss Nymphenburg vor. 

Escada Nymphenburg Teaserbild

Vor 150 geladenen Gästen präsentierte Escada seine Capsule-Kollektion.

Escada-Präsentation im Schloss Als Show-Location diente das Münchner Wahrzeichen Schloss Nymphenburg, in dem sich seit dem 18. Jahrhundert eine Porzellanmanufaktur befindet. Dort wird nicht nur hochwertiges Geschirr, sondern auch Kunstobjekte aus dem edlen Material gefertigt. Die Wahl dieser besonderen Kulisse war natürlich keine zufällige: Die vorgestellte achtteilige Escada Capsule-Kollektion wurde durch die Porzellankunst der Manufaktur inspiriert. 

Im Rahmen der Fashion Show wurde ebenfalls eine Kooperation zwischen den Münchner Institutionen enthüllt: Eine limitierte Porzellan Figurine mit dem Namen Tiny Dancer wurde exklusiv für das Modehaus gefertigt. 

Escada auf dem Red Carpet Das Münchner Modelabel steht für Luxus made in Germany und ist auch bei internationalen Stars sehr beliebt. Erst vor wenigen Tagen trug die Schauspielerin Patricia Arquette eine Escada Robe bei der Preisverleihung der Golden Globes und durfte sich über die Auszeichnung als beste Nebendarstellerin freuen. 

Red Carpet Geschichte der besonderen Art schrieb Kim Basinger: Sie nahm ihren Oscar als Beste Nebendarstellerin für "L.A. Confidential" in einer eleganten, mintgrünen Robe von Escada entgegen. Damit hat sie einen Platz in unserer Liste der besten Red Carpet Looks sicher.
Escada 2015/2016 Nymphenburg

Die Looks wurden von Schwarz- und Pastelltönen dominiert, gemischt mit Elementen aus der Porzellanmalerei.