Dinner-Menü: Deutsche und israelische Küche für den Serienabend

Passend zum Serienstart von BABYLON BERLIN auf SKY darf natürlich ein Fernsehabend mit den Liebsten nicht fehlen. Dazu einfach das Dinner-Menü von SIMPLE FEAST servieren, zurücklehnen und genießen.

Dinner-Menü für den Serienstart von BABYLON BERLIN auf SKY

Dinner-Menü für den Serienstart von BABYLON BERLIN auf SKY

Rezepte aus der deutschen und israelischen Küche 

Am 13. Oktober startet mit BABYLON BERLIN die neue TV-Serie der Extraklasse nur auf Sky. Damit der Serienabend auch genüsslich ein voller Erfolg wird, haben wir ein leckeres Dinner-Menü von Simple Feast für Sie: Leckere Gerichte aus der deutschen und israelischen Küche, perfekt zum snacken und satt werden. Als Vorspeise gibt es grünen Hummus, der mit angeröstetem Brot einfach super schmeckt, darauf folgen Pita-Burger mit Lamm und Minz-Feta-Pesto als Hauptspeise und die Nachspeise ist typisch deutsch: Simples Chia-Parfait – guten Hunger!

Vorspeise: Grüner Hummus von Mette Mølbak


Zubereitungszeit: 40 min, gesamt: 9h 40 min, 4 Portionen

Zutaten
- 125 g getrocknete Kichererbsen
- 1 Brokkoli, harte Enden der Stiele abgeschnitten und entsorgt
- 1 Esslöffel Kreuzkümmelsamen
- 60 ml Tahini
- 1 Zehe Knoblauch
- Grobes Meersalz
- 120 g Naturjoghurt
- 100 ml Zitronensaft, entsaftet
- 1 Gurke
- 4 Möhren, geschält
- 5 Radieschen
- 4 Spargel, geschält

Zubereitung
Die Bohnen zubereiten
 
1. Lass die Kichererbsen in so viel Wasser einweichen, dass sie 5 cm bedeckt sind, über Nacht.
 
2. Lass die Bohnen abtropfen und gib sie in eine große Kasserolle mit so viel Wasser, dass sie bedeckt sind. Bring die Flüssigkeit zum Simmern und koche sie, gib bei Bedarf mehr Wasser hinein, bis die Kichererbsen weich geworden sind, etwa 1 Stunde.

 
Den grünen Hummus zubereiten
 
1. Schneide den Brokkoli-Kopf in Viertel und stelle einen Dämpfeinsatz über kochendes Wasser. Gib einen Deckel drauf und lass sie dämpfen, bis sie weich geworden sind, etwa 5 Minuten. Hebe das Dämpf-Wasser auf.
 
2. Röste die Kreuzkümmelsamen in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Temperatur, schwenke die Pfanne oft, bis es duftet, etwa 2 Minuten. Nimm die Pfanne vom Herd und lass sie abkühlen.
 
3.
 Zermahle den Kreuzkümmel in einer Gewürzmühle oder einem Mörser.
 
4. Zerteile den Brokkoli in Röschen. Hacke den Brokkoli grob, bis du 250 g Menge zusammen mit den Kichererbsen in einen Hochleistungsmixer. Gib den Kreuzkümmel, Tahinipaste, Knoblauch, 1½ Teelöffel Salz, Joghurt und die Hälfte des Zitronensafts hinein und mixe, bis eine glatte Masse entstanden ist. Gib bei Bedarf etwas vom Dämpf-Wasser hinein. Nach Bedarf mit Salz und etwas mehr Zitronensaft abschmecken und erneut mixen.
 
5. Schneide die Möhre, die Gurke und Daikon-Rettich in ½ cm zu 5 cm dünne Julienne.
 
6. Serviere den Hummus mit dem fein geschnittenen Gemüse und den restlichen gedämpften Brokkoliröschen.

HAUPTSPEISE: Pita-Burger mit Lamm und Minz-Feta-Pesto von Sif Orellana


Zubereitungszeit: 40 min, gesamt: 40 min, 4 Portionen

Zutaten
Minz-Feta-Pesto
 
- 1 Handvoll Minze, ganze Blätter
- 2 Esslöffel Piniekerne, leicht geröstet
- ½ Teelöffel zerkleinerte rote Chiliflocken , plus etwas mehr, bei Bedarf
- 120 ml extra natives Olivenöl
- 200g Feta-Käse
- Feines Meersalz
- Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

 
Pita-Burger mit Lamm
 
- 2 Esslöffel klein gehackte glatte Schalotten
- 2 Esslöffel klein gehackte Minzblätter
- 1 Teelöffel Rosmarin
- 1 Zehe Knoblauch, gehackt
- 1 Esslöffel Dijon-Senf
- Feines Meersalz
- Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
- 450 Schafshackfleisch
- 225 g Rinderhackfleisch
- Olivenöl, fürs Braten
- 8 Pitas
- Baby-Spinat, oder Rucola oder Kopfsalat

Zubereitung

Das Minz-Feta-Pesto zubereiten
 
1. Mixe die Minzblätter, die Pinienkerne und die roten Chiliflocken mit dem Olivenöl in einem leistungsstarken Mixer. Gib die Masse in eine Schüssel, krümle den Feta drüber und rühre alles gut um, bis der Feta verteilt ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
2. Du kannst das Pesto bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

 
Die Pita-Burger mit Lamm zubereiten
 
1.Vermenge die Schalotten, die Petersilie, die Minze, den Rosmarin, den Knoblauch und den Senf in einer Schüssel mit einer großzügigen Prise Salz und einige wenige Umdrehungen Pfeffer.
 
2. Gib das Lamm und das Rindfleisch hinein und vermenge es gut mit deinen Händen.
 
3. Forme das Fleisch in 8 gleich große Bratlinge, etwa 2 cm dick. Drücke mit deinem Daumen eine kleine Kuhle in die Mitte von jedem Bratling. (Das sorgt dafür, dass der Burger beim Grillen flach bleibt. So kannst du ihn gleichmäßiger braten).
 
4. Erhitze einen Schuss Olivenöl in einer Grill-Pfanne oder einer Sauteuse bei mittel-hoher Temperatur.
 
5. Gib die Lamm-Burger hinein und brate sie, bis sie braun sind und den gewünschten Garpunkt erreicht haben, etwa 3 Minuten pro Seite.

 
Servieren
 
1. Erwärme die Pitas im Ofen oder im Toaster.
 
2. Schneide ein Drittel der Pita ab. Streiche etwas Minz-Feta-Pesto auf den Boden, gib etwas Spinat drauf und dann den Bratling hinein. Gib zum Schluss noch etwas mehr Pesto und etwas mehr Spinat auf die Burger.
 
3. Serviere mit zusätzlichem Pesto in einer Schüssel an der Seite - es schmeckt himmlisch.

Nachspeise: Simples Chia-Parfait von Dave Cruz

Zubereitungszeit: 10 min, gesamt: 10 min, 4 Portionen


Zutaten

- 265 g geschnittene Erdbeeren, der Länge nach in Scheiben geschnitten oder andere Beeren
-120 g Geschlagene Kokosnusssahne
- 240 g Chia-Pudding
-15 g große Kokosflocken
geröstet
 
 
Kochanmerkung

Du kannst dieses Rezept auch mit anderen Früchten oder eingemachten Früchten zubereiten. Wie du dich auch entscheidest, versuche den Chia-Pudding mit Früchten zu kombinieren, die eine weichere Konsistenz haben. You can find inspiration how to make coconut cream and chia pudding using Dave Cruz’s recipes, that you can find in the Simple Feast app.
 
Zubereitung

1. Verteile die Erdbeeren auf dem Boden von vier 500 ml fassenden Gläsern. Gib die Kokoscreme drüber, gefolgt vom Chia-Pudding. Zum Schluss kommt die geröstete Kokosnuss darauf.

2.
Du kannst die Parfaits bis zu 6 Stunden im Voraus machen. Wenn die Beeren überreif sind, solltest du sie aber lieber nicht im Voraus zubereiten. Und gib die Kokosnuss erst kurz vor dem Servieren darauf.