Extravagant & einzigartig

Ein neuer Duft in der Diana Vreeland Parfums Collection fängt den Frühling ein. Wir haben Alexander Vreeland, Unternehmer und Enkel der US-Fashion-Ikone zum Gespräch über seine berühmte Großmutter und die Bedeutung von Düften heute getroffen.

diana vreeland parfum vivaciously bold

Der neue Duft in der Diana Vreeland Parfums Kollektion: Vivaciously Bold

8 Anzeichen dafür, dass Sie immer gut angezogen sind
Stilvorbild

8 Anzeichen dafür, dass Sie immer gut angezogen sind

20 Bilder

MADAME.de: Wie hat Diana Vreeland die Parfum-Kollektion inspiriert?

Alexander Vreeland: Als wir die Kollektion kreierten, haben wir uns überlegt, welche Düfte Diana Vreeland tragen würde, wenn sie heute 35 wäre.
Um große Parfums zu schaffen, benötigt man einen Traum, eine besondere Inspiration und Diana Vreeland besaß diese. Sie hatte einen Traum und sie war eine Frau, die andere Menschen mit ihrer Vision stärkte. Parfums können ihre Träger ebenfalls stärken.
Ein toller Duft lässt die Trägerin sich schöner fühlen und bringt das Beste in ihr heraus.


Hat Ihre Großmutter Parfums gesammelt?
Ja, hat sie. Sie liebte Düfte und verwendete jeden Tag Parfum. Als sie beim Metropolitan Museum of Art in New York war, hat sie Parfum in die Klimaanlagen getröpfelt, damit die Ausstellungen dufteten.
Diana Vreeland beim Shooting mit Fotograf Richard Avedon

Diana Vreeland beim Shooting mit Fotograf Richard Avedon


Diana Vreeland war eine der einflussreichsten Frauen in der Geschichte amerikanischer Mode, wie kamen Sie darauf, Parfums statt Mode zu machen, um Ihr Andenken aufrecht zu erhalten?
Wir hätten ein veritables Modehaus gründen müssen, um bei den Kollektionszyklen mithalten zu können. In der Mode ist es außerdem fast wichtiger, wer der Designer ist. Am Ende wäre es nicht mehr um Diana Vreeland gegangen, sondern darum, welchen Kreativchef man hat.

Was auf dem Duft-Markt passiert ist, war für uns ungleich spannender, momentan ist es eine großartige und aufregende Zeit in der Parfum-Branche mit sehr vielen neuen Ideen und einem großen Interesse an neuen, luxuriösen Düften. Der Kunde hat sich entwickelt: Es gibt Menschen, die sich sich sehr für Parfums interessieren und viel mehr darüber wissen, als noch vor ein paar Jahren.

Die Entwicklung gleicht dem, was in der Lebensmittelbranche passiert ist: Menschen essen heute viel besser und wissen viel mehr über ihr Essen, als früher. Vor 30 Jahren wusste niemand in den USA, was Olivenöl oder Balsamico-Essig ist, heute weiß es jeder.

Dasselbe sehe ich in der Parfum-Branche, wo sich ein Nischenmarkt entwickelt hat mit Menschen, die Parfums lieben, sie sammeln, sehr viel über Parfums wissen und einen neuen Duft kaufen, wenn sie mit ihrem Freund Schluss gemacht haben. Diese Menschen experimentieren mit Parfums und benutzen beim Ausgehen andere Düfte als tagsüber. Sie wollen zu besonderen Momenten auch besondere Düfte erleben, viel anspruchsvoller als früher. Und das gilt nicht nur für Frauen! Auch Männer tragen und interessieren sich heute viel mehr für Düfte.

Verraten Sie uns noch eine ganz besondere Erinnerung an Ihre Großmutter Diana Vreeland?

Ich erinnere mich gern daran, wie sie uns besucht hat, als ich als Kind mit meiner Familie in Bonn gelebt habe. Das war in den späten 50ern, frühen 60ern. Wir sind dann immer in das Kurfürstliche Schloss gegangen und weil das Parkett so empfindlich war, musste jeder Besucher diese Lamfell-Überschuhe anziehen um den Boden gleichzeitig zu schonen und zu wienern! Ich habe es noch vor Augen, wie sie und ich in diesen lustigen Fellschuhen durch das Schloss geglitten sind.
Diana Vreeland Parfums Kollektion

Vivaciously Bold ist der neunte Duft in der Diana Vreeland Parfums Kollektion und wurde von Parfumeur Carlos Benaim kreiert (hat u.a. für Yves Saint Laurent, Givenchy, Calvin Klein und Dior Düfte kreiert). Vivaciously Bold ist mit seinem Cocktail aus Zitrus- und Vetiver-Noten, Bergamotte und der Herznote aus Petitgrain und arabischem Jasmin ein wundervoll luxuriöser Frühlingsduft.
Erhältlich bei Apropos - The Concept Store in Köln, Düsseldorf, Hamburg und München