Diät-Shake Rezept zum selbermachen

"Besser als Almased": Dieser selbstgemachte Diät-Shake soll nicht nur besser, sondern auch viel günstiger sein als die gängigen Markenprodukte - bei gleichem Abnehm-Effekt!

Almased-Rezept

Mit dem selbstgemachten Diät-Shake zur Traumfigur!

Diät-Shake zum schnellen Abnehmen

Überraschendes Studienergebnis: Dieses Getränk könnte daran schuld sein, dass Sie nicht abnehmen
Heimliche Dickmacher

Das hätten wir niemals gedacht: Dieses Getränk kann dick machen!

Auch wenn Diät-Shakes keine langfristige Alternative zu einer gesunden Ernährung sind, können proteinreichen Shakes helfen, kurzfristig Gewicht zu reduzieren.

Das weiß auch die Lebensmittelindustrie und überflutet den Markt mit Diät-Shakes in allen Variationen. Mittlerweile springen auch Bio- und Vegan-Hersteller auf den Zug auf und plötzlich findet man im dm ganz selbstverständlich neben den Chia-Samen Diät-Shakes mit Feelgood-Faktor.

Allen voran ist Platzhirsch Almased, die mit ihrer "Almased Vitalkost" und einer flächendeckenden Werbestrategie synonym für Diät-Shakes stehen.

Wie lange hält eine Dose Almased?

Das Abnehmportal Abnehmparadies.de hat sich des beliebten Diät-Shakes angenommen und ihn mit handelsüblichen Zutaten nachgebaut. Mit bis zu 22 Euro pro 500-Gramm-Packung ist der Mahlzeitenersatz nämlich nicht gerade günstig. Der Inhalt einer Almased-Dose reicht für zehn Shakes - und ist damit insbesondere in der Turbophase mit drei Shakes am Tag schnell aufgebraucht!

Da Almased damit wirbt, dass ausschließlich natürliche und gesunde Inhaltsstoffe im Pulver verwendet werden, haben die Autoren des Diät-Portals die Rezeptur aufgedröselt und sind auf ein Rezept gekommen, das von begeisterten Usern gefeiert wird. Noch gesünder und um einiges günstiger soll die selbstgemachte Almased-Alternative sein und damit nicht nur das Abnehmen nachhaltiger machen, sondern auch den Geldbeutel schonen. 

Diät-Shake zum selber machen (Vorbild Almased)

50 Gramm Mandelprotein (3 Esslöffel)
15 Gramm Honig (1 ½ Teelöffel)
40 Gramm Naturjoghurt (ca. 3 Esslöffel)
6 Gramm Kokosöl (2 Teelöffel)
1 Prise Zimt

Stilles Wasser nach Belieben

Alle Zutaten gut vermischen, besonders gut eignet sich ein Stabmixer dafür. Je nachdem wie dick oder flüssig Sie Ihren Shake mögen, können Sie soviel Wasser verwenden, wie Sie wollen. Im Originalrezept wird Hanfprotein verwendet, das jedoch einen starken Eigengeschmack nachweist und einigen Testern zuviel war.

Tipp: damit Ihnen das Kokosöl nicht halbfest auf dem Shake schwimmt, schmelzen Sie es kurz auf geringer Hitze. Das können Sie ebenfalls mit zu festem Honig machen.

Anzuwenden ist das selbstgemachte Almased genau wie sein Vorbild.