Das sind die Make-up Trends für den Sommer 2019

Worauf fokussieren sich die Make-up Trends für den Sommer 2019? Wir haben während der Fashion Week in Berlin mit Carolin Jarchow, einer der renommiertesten Make-up-Artists,  gesprochen.

Make-up bei William Fan

Carolin Jarchow ist Haar- und Make-up-Artist und kreierte bei der Show von WILLIAM Fan mit den Pflegeprodukten von TEAM DR JOSEPH sowie mit den Kult-Produkten von UND GRETEL das Make-up der Models. Entstanden ist ein wunderschöner, sehr natürlicher Look mit strahlenden Highlights.

„Mein Must-have von TEAM DR JOSEPH ist der “Gentle Rose Toner”. Er bereitet die Haut optimal auf die anschließende Pflege vor. Gleichzeitig benutze ich ihn als Primer unter der Foundation für mehr Haltbarkeit. Ein Allroundtalent für den perfekten Natural Glow.“, verriet Carolin.

Doch noch mehr: Wir haben dem Profi Backstage über die Schultern geschaut und in Sachen Make-up-Trends für 2019 ein paar Fragen gestellt – einen absoluten Insider-Tipp in Sachen Make-up auftragen gab es sogar on top.

Carolin Jarchow: Das sind die Make-up Trends 2019


Madame.de: Was sind die Make-up Trends 2019?

Carolin Jarchow: Natürlichkeit steht im Fokus. Harte Konturen und Highlighter sind absolut over, es geht zurück zur Natürlichkeit und dem eigenen Haut-Relief, das jeder hat.  
 
Was sollte man bei der Hautpflege VOR dem Make-up beachten?

Feuchtigkeit ist das A&O der Hautpflege, bevor man Make-up einsetzt.
Am besten eignen sich Toner und Peelings, um das Make-up vorzubereiten. Die Lymphe sollte vorher gut angeregt werden, dafür eignet sich perfekt eine kleine Massage. So wird auch der Glow gekonnt rausgeholt. Man kann sagen, dass 50 Prozent des Looks mit der perfekten Vorbereitung der Haut verbunden sind. Auch bei dem Look von William Fan.
 
 
Wie entstand die Idee zum Look von William Fan?

Das Hauptmerkmal liegt auf der Haut. Das Make-up sollte so gut wie unsichtbar und Poren noch erkennbar sein. Die Haut darf ruhig gut durchfeuchtet aussehen. Keine Schwere, sondern natürlich und frisch – das macht den Look aus. Durchblutete Wangen wirken zart und sorgen nochmal extra für Leichtigkeit.
 
 
 
Welche Lippenstiftfarbe ist das Must-have für die nächste Saison?

Einen Ton, der die eigene Lippenfarbe unterstützt sollte jeder besitzen. Matte Farben sehen im Alltag zu vielen Looks um einiges moderner aus, hierbei am besten mit der Fingerspitze den Lippenstift auf die Lippen auftragen. Das sorgt für eine gute Durchblutung und wirkt natürlicher. Ob das Ganze eher in die rote oder orangefarbene Richtung geht, sollte je nach Haut-Ton festgelegt werden.
 
Maxi oder Micro – welcher Augenbrauen-Trend ist 2019 en vogue?

(lacht) Maximal natürlich würde ich sagen. Jeder ist so individuell, da muss man das für einen Schönste aus seiner natürlichen Augenbrauenform herausholen. Alles was man darüber hinaus unnatürlich verändert, sieht nicht mehr gut aus. Den Brauen-Bogen ein wenig ausfüllen und immer wieder durchkämmen, das ist wichtig.


Die Herausforderung des Make-up Looks

In Sachen Make-up auftragen hat Carolin noch den perfekten Tipp für uns parat, wie ein natürlicher Look am besten kreiert werden kann: "Wenn man die Basis hat, kann man alles mit den Händen und der eigenen Körperwärme einarbeiten. Das sorgt für einen perfekten Wet-Look!"

Aber auch ein natürlicher Look bringt gewisse Herausforderungen mit sich, die uns Backstage nicht entgehen: Von Natur aus leicht gerötete Wangen können schnell zu geschminkt aussehen, obwohl dies gar nicht der Fall ist. An dieser Stelle hilft abmattieren, sodass die natürliche Röte zwar vorhanden, jedoch nicht zu präsent ist. Doch wie heißt es so schön? Übung macht den Meister!