Wissenschaftlich belegt: So gut sind süße Welpen für die Beziehung

Oh ja, wir lieben Welpen-Fotos. Und nach dieser wissenschaftlichen News gleich noch viel mehr! Demnach sind Bilder von flauschigen Hundebabys nämlich nicht nur süß, sondern auch gut für die Beziehung. Warum, verraten wir hier.

Fotos von Welpen sind Balsam für die Beziehung

Fotos von Welpen sind Balsam für die Beziehung

Gibt es etwas Süßeres als flauschige Welpen? Nein! Kein Wunder also, dass der Anblick von süßen Hundebabys sich offenbar auch positiv auf unsere Beziehung auswirken kann, wie eine im Fachblatt "Psychological Science" veröffentlichte Studie herausgefunden haben will.


Die Untersuchung wurde im Auftrag des U.S. Department of Defense mit 144 Ehepaaren, die im Schnitt maximal fünf Jahre miteinander verheiratet und 28 Jahre alt waren, durchgeführt. Die Wissenschaftler teilten die Teilnehmer in zwei Gruppen ein. Während eine Gruppe über den Studienzeitraum von sechs Wochen täglich Fotos von Hundewelpen oder kleinen Häschen neben Bildern von ihren Partnern anschauen durften, zeigten die Forscher den Teilnehmern der Kontrollgruppe neben den Fotos ihres Liebsten neutrale Bilder.

Süße Welpen-Fotos, glückliche Beziehung


Das Ergebnis: Studienteilnehmer, die sich zeitglich zu den Schnappschüssen vom eigenen Partner kleine Tierbabys angesehen hatten, sprachen deutlich positiver über ihr Herzblatt und waren sogar bereit, an ihrer Beziehung zu arbeiten.

Sollte sich Ihr Partner mal wieder darüber beschweren, dass Sie sich permant putzige Schnappschüsse von keleinen Tieren im Social-Web anschauen, erklären Sie ihm ganz sachlich, dass Sie das nur für Ihre Beziehung tun. In diesem Sinne:Happy Puppy Time!