So unglaublich schön sieht es im Apartment von Coco Chanel aus

Das dänische Designlabel &tradition gat das berühmte Coco Chanel Apartment ausgestattet - und wir sind hin und weg. 

Was früher das Speisezimmer war wird nun zum einladenden Salon

Was früher das Speisezimmer war wird nun zum einladenden Salon

Wohnen wie Coco Chanel
Die Gabrielle-Bag ist eine Hommage an Coco Chanel
Chanels neue It-Bag

Die Gabrielle Bag ist eine Hommage an Coco Chanel

Wie würde Stil-Ikone Coco Chanel wohl heute wohnen? Die Antwort darauf lässt sich nur vermuten, wenn es aber nach der dänischen Design-Marke &tradition geht, dann lautet die Antwort: Ziemlich prachtvoll, exklusiv und dennoch zeitgenössisch.

 
Das Coco Chanel-Apartment befindet sich über der ersten Chanel-Boutique in der Rue Cambon in Paris und verfügt über zwei Etagen. Während die erste Etage vor edler Einrichtung nur so strotzt und sagenhafte 340 m² groß ist, ist die zweite Etage für das Hauspersonal gedacht und misst 170 m².

Familienerbstücke und Gemälde schmücken den großen Eingangsbereich, der über eine ikonisch angehauchte Treppe zu dem einzigartigen Apartment führt, das Geschichte und Gegenwart auf wunderbare Weise vereint.

Besonders beeindruckend ist das historische Deckenfresko, das in den 1930er-Jahren von José-Maria Sert gemalt wurde und sich in der Hauptspiegelhalle befindet. Coco Chanel besaß mehrere Ankleideräume aber nur ein Schlafzimmer, das Sie allerdings gar nicht zum Nächtigen nutzte, denn die Legende besagt, dass Sie bis zu Ihrem Tod eine Suite im Ritz Hotel bewohnte
Harmonische Farben, die dennoch auffallen – wie der Fly Chair aus samtigem Gold

Harmonische Farben, die dennoch auffallen – wie der Fly Chair aus samtigem Gold


&tradition stattet das Coco Chanel-Apartment aus

Nun trifft eine atemberaubende Geschichte auf Zeitgeist: Anlässlich der Paris Design Week erhielt das Designlabel &tradition die einzigartige Möglichkeit, dem dining room des Apartments neues Leben einzuhauchen – das Ergebnis finden wir wundervoll!
 
Melissa Regan, die Gründerin der MR Agentur, die für die Organisation und Koordination des Projektes zuständig ist, erklärte, dass der erfrischende und dennoch qualitativ hochwertige Stil der Marke unverkennbar und bestens geeignet sei. 

Das Konzept entwarf Signe Hytte, die Designerin von &tradition. Der ehemalige dining room wurde nun in einen gemütlichen Salon umgewandelt. Indirekte Beleuchtung, eine dunkle Vertäfelung, Marmorkamin und Messing-Elemente ergeben eine perfekte Symbiose aus klassischen uhnd ikonischen Elementen. 

Ikonisch und neuartig

Besonders elegant: Der schicke „Palette Table“ von Jaime Hayon, teils aus Marmor und Messing, kombiniert mit dem Sofa „Mayor“, das Arne Jacobsen und Flemming Lassen entworfen haben. Auch der  „Fly Chair von Space Copenhagen in güldenem Samt ist ein wahrer Hingucker und steht mitten im Raum. Beide Möbelstücke verleihen dem Salon einen luxuriösen, zeitlosen, aber auch verspielten Anstrich.

 
Ob das Coco Chanel wohl gefallen würde? Wir wissen es nicht, aber uns gefällt dieser Mix aus Newcomern und ikonischen Design-Pieces definitiv, sodass wir am liebsten sofort einziehen würden!