Revival eines Beauty-Klassikers: Der Lidschatten ist zurück

In den letzten Jahren wurde er stiefmütterlich behandelt und feiert nun – intensiver als je zuvor – sein großartiges Beauty-Comeback: der Lidschatten

Kristen Stewart ist Testimonial der Chanel-Beauty-Kollektion

Kristen Stewart ist Testimonial der Chanel-Beauty-Kollektion

Lidschatten von Chanel

Natürlich waren Eyeshadows und Lidschatten-Paletten und nicht in Gänze in Vergessenheit geraten, wurden aber durch zahlreiche andere Beauty-Trends fast komplett aus dem Rampenlicht gedrängt.

Contouring lehrte uns, Konturen in Gesichtsformen zu modellieren, die Mutter Natur eigentlich nur für sibirische Schönheitsköniginnen vorgesehen hatte. Über dieses Eingeständnis half der Beauty-Trend Strobing mit der sanften Ausleuchtung hervorstehender Gesichts-Merkmale hinweg – quasi als Anleitung zur Selbstliebe. Und während unsere Augenbrauen mittlerweile besser aussehen als jemals zuvor, rutscht der Beauty-Fokus ein winziges Stück südlich – wann hatten wir eigentlich aufgehört, dem perfekten Lidschatten-Game nachzujagen und wie war das nochmal mit den verführerischen Smokey Eyes?

Ombre Première Kollektion

Chanel bringt mit der Ombre Première Kollektion endlich wieder Leben aufs Lid und macht uns mit zahlreichen Applikationsformen, Texturen und Farben Lust, den Maler in uns wieder zu entdecken. Die intensive Mono-Lidschatten Kollektion gibt Frauen den Mut, einen individuellen Look zu kreieren – ganz im Sinne von Mix and Match. So kann jeder Lidschatten eigenständig getragen werden oder für intensivere Ergebnisse mit einer anderen Farbe oder Textur kombiniert werden.
Cream Eyeshadow (um 32 Euro),  Powder Eyeshadow (um 32 Euro), Eyebrow Gel (um 33 Euro), Khol-Stift (um 24 Euro) und Lidschattenpinsel (um 46 Euro) der Chanel-Kollektion

Cream Eyeshadow (um 32 Euro), Powder Eyeshadow (um 32 Euro), Eyebrow Gel (um 33 Euro), Khol-Stift (um 24 Euro) und Lidschattenpinsel (um 46 Euro) der Chanel-Kollektion


Lucia Picas kreierte die neuartige Lidschatten-Kollektion und ließ ihre Expertise als internationale Make-up-Artistin den Entwicklungs-Prozess beeinflussen. Besonders durch das Layering von Farben und Texturen werden Kontraste erzeugt - matt und glänzend, Satin und Metall – und ein dreidimensionaler Effekt erzeugt. Die Einführung eines neuen Pinsels macht das Schminken außerdem zum Kinderspiel.

Die Kollektion ist in Deutschland ab dem 10. Juni erhältlich.