Designer-Taschen im Fake-Check

Wie erkennt man eine echte Chanel Bag? Auf welche Details muss man beim Kauf einer Vintage Birkin Bag von Hermès achten? Welche Labels werden am häufigsten kopiert? Wir haben Sophie Hersan, die Quality Control Direktorin von Vestiaire Collective, zum Interview gebeten und erfahren, was man beim Kauf eines Vintage-Produktes alles beachten sollte.

vestiaire collective

Vestiaire Collecitve: Die detaillierte Prüfung der Produkte erfolgt in drei Schritten

Fake vs. Original? So erkennen Sie Fälschungen
Laut einer Marktstudie kauften 46 % aller Frauen zwischen 25 und 45 Jahren schon einmal unwissentlich gefälschte Designerware. Darüber hinaus gaben fast 75 Prozent der Befragten an, dass sie sich nicht fähig fühlen, ein gefälschtes Produkt von einem echten zu unterscheiden. Am häufigsten wurden gefälschte Handtaschen (43%) und Schuhe (42%) erworben, gefolgt von Kleidung und Accessoires.
sophie hersan vestiaire collective

Sophie Hersan, Quality Control Director


Der Handel mit Luxusgütern boomt besonders im Internet. Wer nach besonderen Schnäppchen oder Lieblingen längst vergangener Kollektionen sucht, landet unweigerlich in einem Labyrinth diverser Online Shops. Doch wer garantiert, dass der erworbene Artikel tatsächlich ein Original ist? Zu den Vorreitern im Kampf gegen Produktpiraterie zählt der Vintage-Online-Shop Vestiaire Collective. Dort unterzeichnete man im Jahr 2012 die Charta gegen Produkt-Fälschungen, die von der französischen Regierung initiiert wurde. Diese bringt Labels wie Céline, Chanel, Christian Dior, Louis Vuitton, Marc Jacobs und Givenchy mit Online Plattformen zusammen, um gemeinsam den Kampf gegen Fälschungen anzugehen.
Fake-Check: Say No To Fakes Vestiaire Collective wurde 2009 gegründet und besitzt heute 2,4 Millionen Mitglieder in 40 Ländern weltweit. Jede Woche werden 10.000 neue Designer-Taschen, Sonnenbrillen und weiter Schätze auf die Plattform geladen, diese bietet für Mitglieder sowohl die Möglichkeit gebrauchte Designer-Stücke zu verkaufen, als auch von anderen Mitgliedern zu erwerben. Strategischer Kopf der Qualitätskontrolle ist die Französin Sophie Hersan. MADAME.de beantwortete sie im Interview, wie man eine gefälschte Chanel Bag erkennt und die besten Online-Schnäppchen findet.  

Welche Labels und Produkte werden am häufigsten kopiert?
Sophie Hersan: Louis Vuitton Handtaschen wie die Speedy und Neverfull werden sehr häufig kopiert. Die „Timeless" von Chanel sowie Balenciaga Handtaschen und Christian Louboutin Pigalle Pumps, sind ebenso häufig als Fälschungen zu finden. Im Ready-to-Wear Bereich sind besonders eine große Menge an gefälschten Givenchy Siebdruck T-Shirts aufgefallen. Vor allem gilt: Vorsicht vor gefälschten Marken-Websites!
fake louis vuitton speedy

Kontrolle einer Louis Vuitton Speedy Bag


Qualitätskontrolle in drei Schritten
Sophie Hersan: Wir haben zwei Teams, die sich der Echtheitskontrolle widmen. Es beginnt bereits beim Einstellen der Sachen auf unserer Website. Das Kurationsteam überprüft zuerst die Fotos und Informationen, die uns der Verkäufer über das Produkt gibt - wie die Herkunft, Kaufdetails, Material und Farben. Wenn nicht hier schon alle Kriterien erfüllt sind, wird der Artikel gar nicht erst online gestellt. In bestimmten Fällen müssen Rechnungen zur Verfügung gestellt oder weitere Informationen angefragt werden. Jeder, der gefälschte Produkte anbieten wollte, wird in unserer Datenbank gekennzeichnet und muss künftig strenge Auflagen vor dem Einstellen neuer Produkte erfüllen. Kommt es zu einem wiederholten Versuch oder Problem, löschen wir das Konto des Kunden auf unserer Seite.
vestiaire collective

Schmuck-Experte bei einer Kontrolle


Ein zweites Team kontrolliert die Qualität und Authentizität der Artikel, nachdem Sie verkauft wurden und bevor sie an den Käufer geschickt werden. Dort werden die Produkte dann vor Ort in unserem Pariser Headquarter genauestens geprüft. Stimmen Qualität und Artikelmerkmale nicht mit den in der Beschreibung angegebenen Informationen und den Echtheitsmerkmalen überein, wird der Kunde kontaktiert, um die Herkunft des Artikels zu verifizieren. Zudem haben wir die Möglichkeit, das Produkt vom entsprechenden Label in-house durch Experten prüfen zu lassen. Stellt sich heraus, dass es ein Fake ist, wird es von Vestiaire Collective einbehalten und/oder an Unifab (L'Union des Fabricants, eine Vereinigung, die aktiv gegen Produktfälschungen kämpft und deren Vernichtung überwacht) übergeben. Generell ist zu sagen, ein Verkäufer, dessen Produkt die Echtheitskontrolle nicht überstanden hat, kommt in der Regel nicht erneut auf unsere Seite, um dort seine Fakes zu verkaufen. 

Das Markenportfolio auf Vestiaire Collective ist enorm. Gibt es für jedes Label einen Experten? 
Unsere Teams sind spezialisiert pro Marke und Kategorie, sowie pro Bereich, also Luxusmarken, Premiumbrands usw. Das Team wurde in den letzten fünf Jahren konsequent ausgebaut und hat sich immer weiter entwickelt. Dazu gehört, dass sie kontinuierlich über neueste Trends und Kollektionen auf dem Laufenden gehalten werden. Einige unserer Echtheitsexperten kommen aus großen Auktionshäusern und haben daher zusätzlich Kompetenz im Vintage-Segment. Unser Wissen über Marken, Kollektionen und Produktmerkmale wächst mit jeder Saison. Beide Teams arbeiten eng mit den Modehäusern zusammen. Zudem hat Vestiaire Collective 2012 die Charta gegen Produktfälschungen im Internet unterzeichnet.
Wie erkennt man eine gefälschte Chanel bag?
chanel boy bag

Experten prüfen die Chanel Boy Bag auf ihre Echtheit



Sophie Hersan: Es ist sehr wichtig, dass man sowohl die allgemeinen Merkmale als auch einzelne versteckte Details genau prüft, wir die Qualität des Leders, die Nähte, die Hardware und Verschlüsse oder die Logos. Alle diese Merkmale sind für jede Marke spezifisch und unverkennbar. Bei der Chanel Bag muss beispielsweise die Authentizitätskarte mit dem Hologramm-Sticker auf der Innenseite der Tasche geprüft werden. Jeder Code ist unterschiedlich und in der Chanel Datenbank hinterlegt. Außerdem sollte die Matelassé beispielsweise nicht zu stark ausgeprägt sein. Die per Hand oder maschinell generierten Nähte werden überprüft und es wird gecheckt, ob die Nahtverläufe exakt ausgerichtet sind. Bei Hermès sind eine bestimmte Qualität des Leders und die genaue Kolorierung einzigartig und wiedererkennbar, ebenso wie die Nähte und die Anzahl der Stiche.

Welche Marken sind Online besonders beliebt? 
hermes kelly bag

Eine Hermès Bag wird vor dem Versand aufbereitet



Sophie Hersan: Zu den beliebtesten Marken gehören Chanel, Louis Vuitton, Hermès, Céline, Isabel Marant, Saint Laurent und Christian Louboutin

Jeder hat ein Lieblingsstück aus einer vergangenen Kollektion. Welches Designerstück versuchen Sie gerade zu ergattern?
Die Lady Web Bag von Gucci, die Denim Boots von Louis Vuitton. Außerdem sind Gladiatorensandalen, wie die von Chloé oder Valentino ein Muss in dieser Saison. Und natürlich die begehrte Curve Bag von Céline.

Haben Sie Insider-Tipps für das Shoppen auf Vestiaire Collective?
Ich empfehle die "We love"-Auswahl. Dort wählen unsere Stylisten immer die aktuell begehrtesten Artikel für unsere Mitglieder aus. Außerdem ist die Kategorie Neuzugänge immer ein toller Startpunkt – fast 1.000 neue Produkte haben wir jeden Tag, da ist sicher für Jeden etwas dabei. Sie können sich auch eine "Alert"-Funktion einstellen, wenn Sie nach einer speziellen Marke, einem begehrten Produkt oder einer speziellen Größe suchen. Wir haben einen einzigartigen internationalen Katalog mit mehr als 2000 Marken und 250.000 Produkten auf der Seite. Und zögern Sie nicht, Preisangebote an die Verkäufer zu machen. Über diese Funktion können Sie den Preis mit dem Verkäufer für beide Seiten zufriedenstellend verhandeln. 
vestiaire collective fake hermes

Say No To Fakes: Arbeitsplatz bei Vestiaire Collective


Gab es ein Produkt auf der Plattform, das sie sofort für sich selbst kaufen mussten? 
Eine Cartier Uhr, nach der ich schon sehr lange gesucht hatte. Die goldene Vintage Tank mit Original-Armband und - Schließe; ein sehr seltenes Stück für einen interessanten Preis – sofort als ich es auf der Seite gesehen hatte, habe ich es gekauft.