Cartier: Eine internationale Erfolgsstory

Cartier gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Schmuck- und Uhrenherstellern der Welt. Wie kaum ein anderes Label ist Cartier Symbol für Luxus und höchste Qualität.

cartier Polo Dubai

Luxus meets Sport: Im Februar 2015 fand die 10. Cartier International Dubai Polo Challenge statt

Luxus, Leidenschaft, Unvergänglichkeit
Olivia Palermo

Olivia Palermo besucht die Cartier International Dubai Polo Challenge

 Cartier - bei diesem Namen hat wohl jeder sofort ein Bild im Kopf – sei es der zeitlose Trinity-Ring, die Stücke aus der Panthère-Kollektion oder eine der zahlreichen berühmten Uhren.

In seiner langen Geschichte belieferte das Haus nicht nur Filmstars und Hochadel mit den schönsten Schmuckstücken, es schuf auch zahlreiche ikonische Klassiker.

Heute ist das Traditionshaus Cartier nicht nur für luxuriösen Schmuck höchster Qualität bekannt, sondern auch für zahlreiche Sport-Sponsorships, besonders im Polo-Sport. Im Februar 2015 fand die 10. Cartier International Dubai Polo Challenge statt. 

Das Event stand unter der Schirmherrschaft von Prinzessin Haya Bint Al Hussein. Das Polo-Turnier gehört zu den prestigeträchtigsten der Welt und wurde von auch von der New Yorker Mode-Ikone Olivia Palermo besucht. 
Cartier: Geliebt von Königen und Maharadschas  Im Jahr 1847 übernahm Goldschmiedemeister Louis-François Cartier in Paris ein kleines Schmuckatelier, in dem er der Kundschaft handgefertigten Schmuck anbot. Bereits nach kurzer Zeit gehörten die europäischen Adelshäuser zu den Kunden des Familienunternehmens.

Alfred Cartier, der Sohn des Firmengründers, und seine drei Söhne erweiterten das Sortiment des Schmuckherstellers um luxuriöse Uhren und eröffneten Filialen in aller Welt. Zu den Kunden gehörten bald auch indische Maharadschas, für die Cartier Schmuckstücke anfertigte.
Strahlendes Funkeln am Boadway: Cartier Mit dem Sprung in die USA gewann Cartier auch die Stars vom Broadway und aus Hollywood als Kunden. Nach dem Tod der Gründer geriet das Label in eine Krise und zerfiel schließlich in mehrere Teile.
Cartier-Stars

Goldene Hardware: Street Style mit einem Chronograph von Cartier


Mitte der siebziger Jahre gelang jedoch die Wiedervereinung unter dem Namen "Cartier Monde" und mit der Besinnung auf die ursprünglichen Werte des einsitigen Familienunternehmend kommt auch der Erfolg zurück.
Mittlerweile ist Cartier Teil der Richemont-Gruppe und hat sein Sortiment erweitert. Neben den klassischen Uhren und Schmuckstücken gehören nun auch Lederwaren, Parfums und Accessoires zum Angebot des Labels.