Die einzige Body Transformation, die jede Frau einmal sehen sollte

Die Vorher-Nachher-Bilder dieser Instagrammerin zeigen keine großen Gewichtssprünge, sondern beweisen, dass Schönheit, Attraktivität und Ausstrahlung absolut nichts mit dem Gewicht zu tun haben.


Insta-Trend: Body Transformation

Selbst wenn man versuchen würde, sie zu umgehen: Früher oder später stolpert man auf Instagram über Vorher-Nachher-Bilder von Frauen, die ihre sogenannten Body Transformations via Social Media feiern. Die Bilder zeigen meist einen großen Gewichtsverlust und sollen dem Betrachter bewusst machen, dass man mit der guten alten Bob-der-Baumeister-Manier alles schaffen kann. Ja ne, ist klar.
Free Bleeding ist der größte Blödsinn, den das Internet in der letzten Zeit hervorgebracht hat
Free Bleeding

Unsere Autorin hält nichts von dem neuen Hygiene-Trend


Manchmal mögen solche Vorher-Nachher-Vergleiche, vielleicht wenn man sich selbst auf dem Weg ins Fitnessstudio befindet, anspornen und zu einer gesünderen Ernährung mahnen, aber in den meisten Fällen sind sie einfach nur nervig.

Natürlich würden wir gerne die Muse besitzen, an sechs von sieben Tagen ins Gym zu rennen. Wir würden gerne zu der Sorte Mensch gehören, die sich nach einem anstrengenden Arbeitstag lieber eine Buddha Bowl als eine Salami-Pizza reinfahren, aber dem ist einfach nicht so. Manchmal gibt es einfach nichts Schöneres, als in Leggins auf dem Sofa zu sitzen und dem Schweinehund die Plautze zu kraulen.

Schönheit hat nichts mit Körpergewicht zu tun

Bislang dachten wir, dass sämtliche gut gemeinten Body-Transformation-Posts beständig an dem eigenen Selbstbildnis nagen und deshalb grundsätzlich für die Tonne sind. Der Instagram-Account von Fenella Scarlett McCall hat unsere Meinung jedoch komplett geändert. Die 31-Jährige zeigt mit ihren Bildern, dass das Gewicht absolut nichts mit der Ausstrahlung oder der Körperform zu tun haben.

Auf den meisten Bildern, auf denen Fenella fitter, gesünder und schlichtweg attraktiver aussieht, wiegt sie mehr. Das Körpergewicht hat rein gar nichts damit zu tun, wie wir auf andere Menschen wirken! Hunger und Verzicht machen keine Frau schön. Sport, eine ausgewogene Ernährung und ein gesundes Maß an Selbstliebe jedoch schon.  

Ein Beitrag geteilt von Fenella Scarlett McCall (@fitfenji) am