Carola Pojer von Vienna Wedekind

Wir sind ehrlich beeindruckt: Carola Pojer führt mit Vienna Wedekind nicht nur einen erfolgreichen Fashion Blog, sondern ist auch ausgebildete Schauspielerin und Rettungssanitäterin. Wir haben die vielseitige 29-Jährige zu ihrem Erfolgsgeheimnis befragt.

Vienna Wedeking interview

Carola Pojers Blog wurde bereits als bester Fashion Blog bei den Österreichischen Blog Awards ausgezeichnet

Fashion-Bloggerin, Schauspielerin & Rettungssanitäterin  Carola Pojer zählt mit ihrem Blog Vienna Wedekind zu den festen Größen des deutschsprachigen Blogger-Kosmos. Vielleicht gerade deshalb, weil sich das Stilgefühl der 29-Jährigen nur schwer fassen lässt: clean, soft, romantisch, lässig, tough. Ebenso aufregend wie beeindruckend ist Carolas bisheriger Werdegang. Die Bloggerin stammt gebürtig aus der Steiermark und ließ sich nach einem Fotografie- und Schauspielstudium obendrein noch zur Rettungssanitäterin ausbilden. 

Mit ihrer einzigartigen Blog-Formel aus Outfits, Stillleben und Lifestyle-Impressionen feiert Carola Pojer große Erfolge. 2013 wurde ihre Seite beim Austrian Blog Award als bester Fashionblog ausgezeichnet. Wir haben die Blogger-, Schauspiel- und Fotografie-Koryphäe zu einem Interview gebeten und sie zu ihrem Erfolgsgeheimnis befragt. 
Insta-Crush: Vienna Wedekind

monday blues... #ootd

Ein von Carola Pojer (@viennawedekind) gepostetes Foto am


Interview mit Carola Pojer von Vienna Wedekind
In drei Worten: Was macht einen Fashion-Blog erfolgreich?

Einzigartigkeit, Kreativität und gute Bilder.

Was machen Sie am liebsten: schreiben, stylen oder fotografieren?

Wow, das ist eine schwierige Frage, weil alles auf seine Weise so viel Spaß macht und ich den Entstehungsprozess bis zum fertigen Post wahnsinnig gerne mag. Am liebsten mag ich das Brainstorming, die Hirngespinste, die Ideenfindung, die dann nach und nach zu einem Artikel bzw. einem Editorial werden. Wenn ich dann fotografiere (oder die Bilder mit dem Fotografen durchgehe) und es genau so wird, wie ich es mir ausgemalt habe, dann bin ich sehr glücklich und zufrieden.

Wie darf man sich den Alltag einer Bloggerin/Schauspielerin vorstellen?

Den Morgen verbringe ich meistens in meinem Office um Emails, Anfragen und Interviews zu bearbeiten. Darüber hinaus widme ich mich den Texten und der Bild-Selektion für die nächsten Posts. Nachmittags stehen dann meist Showroom Besuche, Meetings oder Location Scoutings an. Die Abende verbringe ich mit Recherche und unbeantworteten Emails. Manchmal stehen auch Events an.

Wie erschließt man sich als Fashion-Bloggerin eine größere Reichweite?

Ganz klar durch Presse Features, Blogrolls oder Verlinkungen durch große Fashion Brands.

Gibt es einen Lieblings-Instagram-Filter?

Ich verwende keinen…
Vienna Wedeking interview

In Wien hat die symphatische Bloggerin ihr Zuhause gefunden.


Was macht den perfekten Instagram-Post aus?

Ein schön helles Bild, das eine Geschichte erzählt und zum Träumen anregt. 

Wem folgen Sie selbst auf Instagram?

398 inspirierenden Menschen und Magazinen aus aller Welt. Mein Feed ist ein Feuerwerk an Farben, Tagträumen und Inspirationen.

Wie hält man sich neben dem ganzen #foodporn fit?

Tägliche Sit-ups. 3-5 x in der Woche Sport. Viel zu Fuß gehen und mit meinem Hund sprichwörtlich um die Häuser ziehen. 

Wir sind neugierig: Was gehört zur täglichen Beauty-Routine und welche Produkte dürfen nie fehlen?

Gesichtsreinigung morgens und abends - ab und an darf es auch ein Peeling sein. Dann etwas Gesichtstonikum von Dr. Hauschka oder den herrlich frischen Moisturizer von Grown Alchemist. Gefolgt von Foundation, Mascara und mein Lieblingsblush von Clarins. Fertig! Ständig nachgekauft wird der Facial Cleanser von Grown Alchemist. 

Welche Fashion-Pieces müssen diesen Sommer unbedingt noch in Ihren Kleiderschrank?

Ein Scallop Bikini von Marysia Swim, Aviators und Strandkleider.

Welche Basics sind auf Reisen immer im Koffer?

Skinny Jeans, Sneakers und lockere T-Shirts. 

Welches Fashion-Investment steht noch auf Ihrer All-Time-Wish-List?

Die Antigona Bag von Givenchy.