À la française: Die Beauty-Geheimnisse der Französinnen

Caroline de Maigret, Sophie Marceau, Catherine Deneuve – sie alle haben eines gemeinsam: Sie sehen einfach umwerfend aus und sind dabei so herrlich französisch natürlich. Aber wie machen sie das nur? Die Antwort gibt’s hier.

Caroline de Maigret war bereits Influencerin, als es den Begriff noch gar nicht gab.

Caroline de Maigret war bereits Influencerin, als es den Begriff noch gar nicht gab.

Schön wie eine Französin
Catherine Deneuve Haare
Catherine Deneuve

Die Französin verrät uns das Geheimnis ihrer blonden Haare


Sie sind toujours lässig chic, elegant und so atemberaubend natürlich – und darum lassen wir uns immer wieder gern von Französinnen wie Caroline de Maigre t & Co. Inspirieren. Besonders wenn es um ihre Beauty-Geheimnisse geht. Und die haben absolut nichts mit dicken Make-up-Schichten zu tun. Im Gegenteil, Französinnen bezaubern mit ihrer ganz natürlichen Nonchalence.

Und darum steht das Buch "How to be Parisian: Whereever you are" (Ebury Verlag, 2014) von Fashion-Ikone Caroline de Maigret und ihren Freundinnen nach wie vor ganz oben auf der Liste unserer allerliebsten Lieblingslektüren. Denn dort finden wir Schwarz auf Weiß, was die Beauty-Attitude à la française ausmacht. Ob in Sachen Frisur, Tages- oder Abend-Make-up – die Devise lautet: Weniger ist mehr.

Make-up und Haare

In der Praxis bedeutet das: BB-Cream statt mega-deckendem Make-up, etwas Concealer gegen Augenringe, ein bisschen Puder und einen Hauch Rouge - und fertig ist der natürliche Französinnen-Look. Und wenn sie abends ausgehen, experimentieren sie nicht stundenlang vorm Spiegel mit den neusten Make-up-Trends, sondern tragen knallroten Lippenstift auf und setzen ihre Augen mit tiefschwarzer Mascara in Szene – et voilà!
Sophie Marceau ist  auch mit 50 umwerfend schön.

Botox? Pas du tout! Sophie Marceau ist auch mit 50 so umwerfend schön wie eh und je.


Auch beim Haar-Styling haben Französinnen ihre eigenen Beauty-Gesetze. Statt  krampfhaft aufwendig gestylten Frisuren setzen sie auf einen natürlichen, leicht verwuschelten Undone-Look. Auch in Sachen Haarpflege machen französische Frauen nicht viel Aufhebens. Tägliches Waschen raubt viel zu viel Zeit und stresst außerdem die Haare. Stattdessen greift die Parisienne lieber mal zum Trockenshampoo und gönnt ihrem Haar gelegentlich eine pflegende Kur.

Gepflegte Hände

Weitaus weniger lässig sind ihre Prinzipien dagegen, wenn es um Hände und Füße geht. Hier legt die Französin besonders großen Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild. Was das bedeutet? Die Nägel trägt sie stets kurz, sorgfältig manikürt und hin und wieder auch lackiert. Aber bitte keine French Manicure! Denn die haben in Wirklichkeit so gar nichts mit dem lässigen französischen Chic zu tun, schließlich würde eine Französin sich nie eingestehen, dass sie verkrampft an ihrer Perfektion arbeitet.

In Wirklichkeit arbeiten natürlich auch Französinnen an ihrer Schönheit, allerdings nach dem Motto: Genieße deine Schönheit, "because when you feel good, you always look good", wie Caudalie-Gründerin Mathilde Thomasin ihrem Schönheitsratgeber "The French Beauty-Solution" (Avery Verlag, 2015) verrät. Und dafür investieren Französinnen auch gern mal in hochwertige Pflegeprodukte, die meist mithilfe natürlicher Wirkstoffe den Spuren des Älterwerdens wie Hautalterung, Pigmetflecken oder Cellulite vorbeugen sollen.

Detox-Kuren & Treatments

Und sie buchen regelmäßig Treatments im Kosmetiksalon inklusive Maniküre, Pediküre, Waxing. Geld spielt dabei keine Rolle, wie eine Studie des Marktforschungsinstituts Mintel zeigt. Demnach investieren Französinnen mehr als alle anderen Europäerinnen in ihre Hautpflege und gehen am häufigsten zur Kosmetikerin. Und bien sûr stehen auch regelmäßige Detox-Kuren auf ihrem Beauty-Programm. Kein Wunder also, dass zahlreiche renommierte Kosmetikunternehmen ihren Sitz also ausgerechnet in Frankreich haben.

So wenig Französinnen auch in Sachen dekorativer Kosmetik auftragen, so sehr betonen sie ihre typisch französische Sinnlichkeit mit extravaganten Parfums mit würzigen Noten wie Kardamon, Koriander oder Zimt Vanille, Amber, Patchouli oder Moschus.