Neuer Banksy von Vandalen verschandelt

Die Freude in Bristol über ein neues Artwork von des hartnäckig unbekannt bleibenden Künstlers Banksy währte nur kurz: Vandalen attackierten Banksys neustes Kunstwerk nur wenige Stunden nach seiner Vollendung mit einer Farbbombe.

banksy girl with a pierced eardrum

Neuer Banksy in Bristol: The Girl With a Pierced Eardrum

Neuer Banksy: The Girl With a Pierced Eardrum
The Girl With a Pierced Eardrum ("Das Mädchen mit dem geplatzten Trommelfell") nennt der Streetart-Künstler sein neues Artwork auf seiner Website, nach Vermeers ikonischem Mädchen mit dem Perlenohrring.

Statt eines Schmuckstücks trägt Banksys Girl eine Alarmsirene im Ohr - nette Hochkultur-Referenz oder gesellschaftskritischer Kommentar? Banksy ist schließlich bekannt für seine kontroversen Graffiti, die mit ihren cleveren Anspielungen auf soziale, politische und kulturelle Missstände hinweisen.

Banksy im Wert von 100.000 Euro zerstört
Der aus Bristol stammende Banksy erstellte sein neues Artwork in der Nacht zum 19. Oktober 2014 an der Wand eines Aufnahmestudios im Hafen von Bristol. Nur eine Nacht später bespritzten Unbekannte das Graffito mit einem Eimer Farbe und ruinierten so ein Kunstwerk, das Hundertausende von Euros wert ist. Werke von Banksy erzielen bei Auktionen Höchstpreise, gerne auch Millionenbeträge.

Banksy war bereits wieder an seinem Mädchen mit dem geplatzten Trommelfell dran, um Farbspritzer zu beseitigen und zu retten, was zu retten ist.