H&M launcht neues Mode-Label ARKET

Das Textilunternehmen H&M launcht im Spätsommer 2017 ein neues Label namens ARKET, das garantiert zum neuen Liebling der Influencer wird!

Das neue Label ARKET eröffnet bereits diesen Sommer einige Stores

Das neue Label ARKET eröffnet bereits diesen Sommer einige Stores

ARKET - Ein Blatt Papier
Trend Food aus New York: Spaghetti Donuts
Spaghetti Donuts

Das Trend Food aus Brooklyn

Schon bald können wir unsere Liste für ausgiebige Shoppingtouren erweitern, denn der Mode-Gigant H&M gibt uns einen neuen Grund zur Freude: Neben Weekday, Cheap Monday, COS, Monki und & Other Stories launcht das schwedische Unternehmen ein neues Label namens "ARKET", das auf deutsch so viel bedeutet wie "Ein Blatt Papier". 
"Der Name bezieht sich auf unsere Ursprünge der nordischen Tradition, in der auf Funktionalität und langanhaltendes Design gesetzt wird. Er symbolisiert das unbeschriebene Blatt, den Sinn für Optimismus und des Möglichen", erklärt Creativ-Director Ulrika Bernhardtz.

Was gibt es bei ARKET zu kaufen? Das Konzept von ARKET hat sich schon bei & Other Stories bewährt: Im Gegensatz zu H&M wird nicht auf Fast-Fashion gesetzt, sondern auf ready-to-wear Essentials und zeitlose Basics. Neben Label-eigener Mode sollen zudem auch Produkte von anderen Herstellern für Frauen, Männer und Kinder im Sortiment zu finden sein. Doch noch mehr: Auch Interior-Liebhaber dürfen sich freuen, da ARKET ebenso ein ausgewähltes Segment im Home-Bereich anbieten wird. 

Unser absolutes Highlight: Erstmalig wird es in den Shops ein Café geben, das Gerichte aus der skandinavischen Küche anbietet und auf einen gesunden Lifestyle setzt. Wir sind gespannt!

Wir haben die ersten Eindrücke der ARKET- Kollektion für euch:
Kollektion Arket

Wir sind absolut begeistert: Das Label präsentiert sich minimalistisch, zeitlos, skandinavisch, frisch und modern. Wir sind verliebt!

ARKET-Eröffnung in Deutschland Ein wenig müssen wir uns noch gedulden: Der erste Store wird voraussichtlich im Herbst 2017 in London eröffnet, es folgen weitere in Brüssel, Kopenhagen und München. Außerdem wird es zeitgleich einen Online-Shop unter arket.com geben, der in 18 Ländern verfügbar sein wird. Dann müssen wir immerhin nicht allzu lange warten!