Luxus des Tages: Die Apple Watch

Vergangene Technik-Innovationen des kalifornischen Konzerns beweisen: Apple besitzt seit jeher die Gabe, Bedürfnisse zu wecken, die wir uns nicht mal im Traum vorgestellt hätten. Obwohl wir mit unseren Chronographen bisher sehr zufrieden waren, bietet die Apple Watch eine neue Form des Zeitverständnisses. 

apple watch

Die Apple Watch mit 42 mm Gehäuse aus 18 Karat Gelbgold mit klassischem Lederarmband, Midnight Blue

Apple relativiert die Zeit Die Apple Watch spaltet die Gesellschaft. Nichts Neues für den Konzern, der es wie kein zweiter geschafft hat, mit technischen Neuheiten globale Euphorie zu wecken. Ab dem 24. April 2015 stellt sich die Frage: Lasse ich mich auf das Abenteuer Smartwatch ein oder vertraue ich weiterhin auf auf die Präzision bewährter Technik? Beide Optionen sind absolut legitim. In einer Gesellschaft, die auf Selbstoptimierung ausgelegt ist, hadert man jedoch schnell mit der Frage: "Haben wir das Potential unserer Handgelenke wirklich schon ausgeschöpft und ist das überhaupt sinnvoll?"

Die Apple Watch ist mehr als ein Zeitmesser. Sie ist eine Möglichkeit zur direkten Kommunikation  Zwischen uns und unserem Smartphone oder unseren Mitmenschen. Durch sie empfangen wir subtile Botschaften und können unserem Liebsten sogar unseren Herzschlag schicken. Es ist einfach geworden, die Welt, so nah wie noch nie, bei uns zu tragen. Herzschlag für Herzschlag und Schritt für Schritt. Die Sinnfrage des Ganzen stellt sich erst beim Praxistest, bei dem der stete Strom an eintrudelnden Nachrichten schnell zu viel werden kann. 
Personal Trainer am Handgelenk
Apple Watch Fitness

Ernährungsberater, Lifestyle-Tracker und Fitness-Couch: Die Apps 'Lifesum' und 'Pocket Yoga'

Ein großer Vorteil der Smartwatch ist das Angebot der verfügbaren Fitness-Apps, mit denen wir unseren persönlichen Trainer bequem am Handgelenk tragen. Das mag sich für Sportmuffel wie eine besonders perfide Form der Folterung anhören und erinnert auch ein wenig an das strenge Fitness-Regime der Victoria's-Secret-Model-Armee

Statt eines unnachgiebigen Coaches, der unseren Lifestyle nicht versteht und nicht begreifen will, dass wir auch einmal eine Auszeit brauchen, ist die Apple Watch ein geduldiger Motivator. "Nutzer können nun Anerkennung für ihr Workout erhalten, da die Trainingsdaten jetzt auch zu den Aktivitätsringen beitragen", erklärt Jay Blahnik, Director of Health and Fitness Technologies bei Apple. 

Mit einem subtilen Summen bitten Sie uns ein paar Schritte zu gehen, zählt leise unsere aktiven Minuten des Tages mit und überzeugt uns in freundlich leuchtenden Kreisen, was wir morgen besser machen sollten - ganz ohne Vorwürfe, schlechtem Gewissen und verdrehten Augen. 
So individualisieren Sie Ihre Apple Watch  Die Apple Watch ist in drei Kollektionen erhältlich sein. Eine Version kommt mit einem Edelstahlgehäuse, wahlweise poliert oder in Space Black, und einer Auswahl an Armbändern. Eine zweite Version ist die Apple Watch Sport, mit einem eloxierten Aluminiumgehäuse in Space Grau oder Silber und einem Sportarmband. Schließlich gibt's noch die Luxus-Ausführung Apple Watch Edition, mit 18 Karat Gehäuse in Gelbgold oder Roségold und einer Auswahl an Armbändern, die exklusiv für diese Kollektion verfügbar sind. Die Uhren sind ab einem Preis von rund 400 Euro erhältlich. 
Die beliebtestens Smartwatches im Vergleich