Antonio Banderas spielt Gianni Versace

Sein Stil prägte Dekaden: In einem geplanten Biopic über eines der wichtigsten Modehäuser der Welt soll die Geschichte von Gianni Versace erzählt werden. In der Hauptrolle: Antonio Banderas. Ab März nächsten Jahres beginnen die Dreharbeiten. 

Gianni Versace antonio Banderas
Biopic über Gianni Versace
Im Rahmen des 13. Ischia Global Film & Musica Festivals gab Antonio Banderas bekannt, dass ein Film über den 1997 ermordeten Designer Gianni Versace in Planung ist. 
Beerdigung gianni versace

Lady Diana und Elton John bei der Trauerfeier 1997

Regisseur soll der Däne Bille August sein, der mit ihm 1993 den Film "Das Geisterhaus" nach dem Bestseller von Isabel Allende drehte. Der Schauspieler erklärte in einem Interview: "Versace ist eine ganz besondere Persönlichkeit. Die Dreharbeiten beginnen im kommenden März. Wir arbeiten noch am Drehbuch."

Auch ein zweites Biopic kündigte Antonio Banderas an. Unter der Regie von Carlos Saura werde er Pablo Picasso spielen. "Ich freue mich schon auf diesen Film. Darin erzählen wir von den 33 Tagen, in denen Picasso sein berühmtes Werk Guernica gemalt hat", erzählt der 54-Jährige. Teil des Casts soll auch Gwyneth Paltrow sein.

Die Geschichte von Gianni Versace ist eine tragische: Der italienische Designer, dessen Stil opulent-dekadente Mode die 80er und 90er wie kein anderes Modehaus prägte, wurde am 15. Juli 1997 auf den Stufen seiner Villa Casa Casuarina auf dem Höhepunkt seiner Karriere erschossen. Der Täter war ein 27-jähriger Callboy und Serienmörder, der eine Woche später Selbstmord beging. 

Bei der Trauerfeier im Mailänder Dom nahmen u.a. Stars wie Elton John und Lady Di Abschied von dem weltbekannten Designer.
Die Villa von Gianni Versace: Ein Zuhause mit bewegter Vergangenheit Goldene Zeiten: Madonna hatte ihr eigenes Schlafzimmer, Prinzessin Diana schwamm im 16-Meter-Pool und Liz Hurley verbrachte ihre Nachmittage im Innenhof der Luxusvilla von Gianni Versace. Erzählstoff über das Leben des Modeschöpfers gibt es genug, wo der Film über ihn gedreht werden soll, ist jedoch noch nicht bekannt. 

Seine Freizeit verbrachte Gianni Versace in seiner Villa in Miami, die 16 Jahre nach seiner Ermordung im Jahr 2013 für 41,5 Millionen Dollar zwangsversteigert wurde. Die ursprünglichen Besitzer hatten das Haus zuvor für 125 Millionen Dollar angeboten, fanden jedoch keine Käufer für das Anwesen.