Alexander McQueen: Savage Beauty

Vom 14. März bis 02. August zeigt das Victoria und Albert Museum in London die Retrospektive "Savage Beauty", die das kreative Lebenswerk Alexander McQueens bildgewaltig zu umschreiben sucht. Insgesamt werden 240 Exponate gezeigt, die zum Teil aus Privatbesitzt stammen. Wenn Sie die Ausstellung besuchen wollen, lohnt es sich schnell zu sein: Es wurden bereits 70.000 Eintrittskarten vorverkauft.

Alexander McQueen Savage Beauty
Victoria and Albert Museum: Savage Beauty Am Samstag, den 14. März 2015, eröffnet die Ausstellung "Savage Beauty" im Victoria and Albert Museum in London. Die Ausstellung ist dem außergewöhnlichen Design-Talent Alexander McQueen gewidmet, der sich aufgrund einer starken Depression im Jahr 2010 das Leben nahm. Die Retrospektive "Savage Beauty" ist die erste Ausstellung ihrer Art und zeigt die Höhepunkte von Alexander McQueens kreativem Schaffen. 
Alexander McQueen savage Beauty London

Obwohl die Ausstellung erst am Samstag eröffnet wird, wurden bereits 70.000 Eintrittskarten über den Online-Verkauf reserviert. Nie zuvor hatte eine Ausstellung des Victoria and Albert Museums für solche Wirbel gesorgt, bevor sie überhaupt eröffnet wurde. 
Alexander McQueen: Das Design-Genie

Aufgrund der hohen Nachfrage an Eintrittstickets wurde auch die Dauer der Ausstellung um zwei Wochen verlängert und ist nun bis zum 02. August 2015 in London zu sehen. 
Alexander McQueen: Savage Beauty
alexander mcqueen savage beauty london

Für die Ausstellung "Savage Beauty" wurden insgesamt 240 Exponate kuratiert und in 10 Sektionen unterteilt. Die Leihgaben stammen zum Teil aus Privatbesitz und wurden bis auf deren Erstvorstellung während der Fashion Week nicht mehr gezeigt. 
Die letzte Show von Alexander McQueen

Ziel der Retrospektive war es, nicht nur die bloße Wirkungskraft von McQueens Entwürfe zu offenbaren, sondern auch die persönliche Entwicklung des Designers aufzuzeigen. Gezeigt werden deshalb sowohl Teile seiner Abschlussarbeit am Central Saint Martins College aus dem Jahr 1992, als auch seine unvollendet gebliebenen Herbst/Winter-Kollektion 2010.
Alexander McQueen

Die Kuratorin der Ausstellung, Claire Wilcox, erklärte in einem Statement, dass Alexander McQueen den Blick auf die Mode verändert habe. Um dem Mode-Visionär gerecht zu werden sind die Ausstellungsstücke teilweise nach dem Setzkastenprinzip angeordnet und erinnern an die theatralischen Shows des Designers. 
Alexander McQueen AW 2014/2015

Die Ausstellung wird vom 14. März 2015 bis 02. August 2015 im Victoria and Albert Museum in London gezeigt.