5 Styling-Ideen, die nichts kosten

Diese fünf Styling-Ideen kosten keinen Cent und zaubern sofort aus jedem Look etwas Neues – ohne Shopping-Chaos.

Simple Styling-Tricks
NY, London, Mailand: Diese 4 Streetstyle-Trends machen wir sofort nach!
FW most wanted

Diese 4 Streetstyle-Trends machen wir sofort nach!

Da steht man wieder Stunden vor dem bis obenhin gefüllten Kleiderschrank und hat doch wieder nichts zum Anziehen – oder? Wer keine Lust auf stundenlanges Shoppen hat (dieses Phänomen soll es ja geben...) oder das Geld lieber doch nicht in neue Trend-Pieces investieren will, kann im Handumdrehen aus dem bereits vorhandenem Kleiderschrank-Inventar einen völlig neuen Look kreieren. Man muss ja nicht immer das Rad neu erfinden. Diese fünf Styling-Tricks kosten nichts und peppen sofort jedes Outfit auf.

Diese 4 Streetstyle-Trends machen wir sofort nach

5 Styling-Tricks, die nichts kosten


1. Gürtel nicht in der Schnalle schließen
Gürtel peppen jedes Outfit im Handumdrehen auf. Noch besser: Schließen Sie den Gürtel nicht wie gewohnt in der Schnalle, sondern wickeln Sie sich diesen um Ihre Taille. Dieser Trick eignet sich perfekt, um auch maskuline Pieces wie Blazer oder Westen feminin in Szene zu setzen. 
Lässig & schick: Den Gürtel unkompliziert um die Taille binden

Lässig & schick: Den Gürtel unkompliziert um die Taille binden


2. Socken in Schuhen
Es mag sich zwar komisch anhören, aber Socken darf man sehen! In Sneakers sowieso, aber auch in offenen High Heels oder Cut-Out-Boots sind sie ein toller Hingucker. Greifen Sie allerdings zu einem außergewöhnlichen Paar, zum Beispiel mit Lurexfäden durchzogen oder dünnen Söckchen mit Mustern. 

3. Blusen "falsch" knöpfen
Ärgern Sie sich auch immer, wenn Sie beim Zuknöpfen den obersten Knopf Ihrer Bluse vergessen haben und nochmal komplett von vorne losknöpfen müssen? Dieser "Fauxpass" kann ein Outfit sofort aufpeppen. Dieser Trick eignet sich auch perfekt für den Business Look, elegant und trotzdem nicht zu spießig. 

4. Alles nur halb reinstecken
Stecken Sie Ihre Pullover oder Blusen nur halb in den Bund und lassen Sie die andere Seite locker heraushängen. Dieser Undone-Effekt schreit nach Selbstbewusstsein und sieht stets gekonnt UND gewollt aus. Probieren Sie es mal mit Blusen, indem Sie die unteren Knöpfe offen lassen und nur eine Seite reinstecken. Perfekt, um langweiligen Blusen einen Frischekick zu verpassen.

5. Stilbrüche sind das A&O
Sie haben einen zarten Tüllrock im Schrank, eine Skinny Jeans, weite Pullis und wollen am liebsten alles auf einmal anziehen? Dann tun Sie es! Hoodies gehen ebenso zum Plissee-Rock wie zur Jeans, auch Oversize-Pullover lassen sich mit einem Gürtel perfekt zum Maxirock kombinieren. Entfalten Sie Ihre Kreativität und kreieren Sie Ihren Look neu. 

6. Tasche nicht am Griff tragen
Tragen Sie Ihre geliebte Birkin-Bag nicht am Griff, sondern klemmen Sie diese locker unter den Arm. Genial: Lassen Sie Ihre Tasche bewusst offen, wie man es aktuell bei zahlreichen Streetstyles in den Modemetropolen sehen kann – damit beeindrucken Sie jeden!